MyMz
Anzeige

Straßenbau

Sanierung des Erlenwegs ist gestartet

Die Gesamtkosten belaufen sich auf 350 000 Euro. Appell des Bürgermeisters: Umleitungsstrecke nutzen.
Von Edith Vetter

Der Straßenbelag am Erlenweg ist bereits abgetragen.  Foto: Vetter
Der Straßenbelag am Erlenweg ist bereits abgetragen.  Foto: Vetter

Hausen. Die Planungen und Vorbereitungen zum Ausbau der Erlenstraße sind abgeschlossen. Der Startschuss für die anstehenden Bauarbeiten erfolgte kürzlich durch Bürgermeister Erwin Ranftl, begleitet von Matthias Teuber, Planungsbüro Huber aus Mainburg, der ausführenden Baufirma Pritsch sowie den Anliegern.

Es handle sich bei der Maßnahme um einen Vollausbau, informierte Stefan Krausenecker, Leiter des Bauamtes der Verwaltungsgemeinschaft Langquaid. Die Gesamtkosten für die 200 Meter lange Straße wurden auf 350 000 Euro beziffert.

Im Zug der Sanierungsarbeiten werde der Fahrradweg entlang der Erlenstraße über den Heuweg umgeleitet. Bürgermeister Ranftl appellierte hier an die Vernunft der Radler, diese Umleitung aus Sicherheitsgründen zu respektieren. Denn sogar beim Ortstermin radelten einige unbedarfte Zeitgenossen über die aufgerissene Straße.

Der Erlenweg sei für die vorhandene Verkehrsbelastung nicht mehr ausreichend dimensioniert. Zahlreiche Risse, Flickstellen oder Aus- und Durchbrüche auf der Fahrbahn erforderten Handlungsbedarf.

Geplant sei nun, ab der Kreisstraße bis zum Bauende auch einen gepflasterten Gehweg zu errichten, erklärte Bürgermeister Ranftl. Der Erlenweg erhalte einen neuen Aufbau, welcher den heutigen verkehrlichen Anforderungen entspreche. Entlang des Grundstückes Hueber bis zum Nachbargrundstück Roithmeier soll der Gehweg in Form eines Hochbords gestaltet werden, um die Fußgänger zu schützen. Im Zuge der Sanierungsarbeiten werde der Oberflächenkanal entfernt und bei Bedarf die Hausanschlüsse saniert. Auch bestünde die Möglichkeit für einen Gasanschluss. Eine neue Straßenbeleuchtung mit LED-Lampen sorge für die nötige Beleuchtung der Straße. Am Badeweiher werden zusätzlich vier Parkplätze geschaffen.

Um dem komplizierten Grundstücksgrenzen-Verlauf gerecht zu werden, finde jeden Dienstag um 14 Uhr eine Ortsbegehung mit den Anliegern und dem Bauamtsleiter statt, betonte Bürgermeister Ranftl. Sofern die umfangreichen Arbeiten wie geplant durchgeführt werden könnten, werde eine Fertigstellung der Arbeiten Ende Juli angestrebt.

Weitere Berichte aus Hausen lesen Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht