MyMz
Anzeige

Tradition

Schäffler in Kelheim mit Beifall begrüßt

Nach sieben Jahre Pause ist am Sonntag die neue Tanzsaison eröffnet worden. Florian Laußer ist der neue Reifenschwinger.
Von Heike S. Heindl

  • Viele Besucher kamen zum Eröffnungstanz der Schäffler auf den Ludwigsplatz. Foto: Heindl
  • Traditionsgemäß leerte der Reifenschwinger das halbvolle Glas. Foto: Krieger
  • Gekonnt tanzten die Tänzer des ATSV zur Eröffnung. Foto: Heindl

Kelheim. Trotz eisiger Kälte kamen am Sonntagmittag viele Besucher, um den Eröffnungstanz der Schäffler auf dem Ludwigsplatz zu sehen.

In der Kirche Maria Himmelfahrt hielt Pfarrer Reinhard Röhrner die Messe für die Schäffler, bevor es zum Eröffnungstanz ging. Foto: Krieger
In der Kirche Maria Himmelfahrt hielt Pfarrer Reinhard Röhrner die Messe für die Schäffler, bevor es zum Eröffnungstanz ging. Foto: Krieger

Als die Gruppe am Vormittag in die Kirche Maria Himmelfahrt einzog, zeigte sich der Himmel noch dunkel und grau, aber nach dem Gottesdienst, den Pfarrer Reinhard Röhrner zelebrierte, schien die Sonne bei strahlend blauen Himmel.

Tradition wird groß geschrieben

Dass Tradition bei den Kelheimern ganz groß geschrieben wird, zeigte die Begeisterung der vielen Besucher. Viele warteten schon lange vor dem Eintreffen der Schäffler auf der Kreuzung beim Ludwigsplatz, um dem Spektakel beizuwohnen. „Ich freue mich jetzt genauso, wie die Schäffler selber. Wir sind jetzt alle froh, dass es endlich losgeht“, strahlte Bürgermeister Horst Hartmann. Gegen 12.30 Uhr konnte man endlich von weitem die Paukenschläge der Kelheimer Stadtkapelle hören und schon kamen die Kasperl in den Kreis der Menschen, drehten Räder und machten allerhand Faxen.

Lesen Sie auch: Der fröhliche Tanz erinnert aber an eine schreckliche Zeit

Nach ihnen folgte Oberschäffler Christian Dirscherl mit seiner Truppe. Beim Aufmarsch wurden die Schäffler in ihren Kostümen mit Lederschurz von der Menge mit Beifall begrüßt. Gerhard Brennig, Organisator und Tänzer der Schäffler betonte: „Jetzt ist es Zeit geworden, dass es endlich losgeht. Wir sind alle wahnsinnig aufgeregt.“

Historie

Sie halten die Tradition hoch

Im Siebenjahresrhythmus treten die Kelheimer Schäffler auf. Der fröhliche Tanz erinnert aber an eine schreckliche Zeit

Karl Brennig übergab sein Amt des Reifenschwingers an Florian Laußer. Foto: Heindl
Karl Brennig übergab sein Amt des Reifenschwingers an Florian Laußer. Foto: Heindl

Vor dem Tanz, übergab Karl Brennig noch offiziell sein Amt als Reifenschwinger an Nachfolger Florian Laußer mit den Worten: „Ich hatte die Ehre, die letzten zwei Saisonen dieses Amt Inne zu haben. Es war mir eine große Ehre. Es ist nicht so einfach, wie es aussieht. Ich bin mir sicher, Florian wird die Tradition erfolgreich und in Sinne der Zuschauer fortführen.“

Schäffler zeigten Eröffnungstanz

Laußer stieg im Anschluss auf das Fass und begrüßte die Besucher. Gekonnt schwang er den Reifen, leerte im Anschluss das halbvolle Glas, nach einem Trinkspruch und warf es traditionsgemäß über die Schulter. Nach dem Fasslschlagen stellten sich die Tänzer zu ihrem Eröffnungstanz auf und zeigten voller Stolz Tanzfiguren, Drehungen, den großen Stern, das große Rad, kleine und große Kronen.

Die ganze Familie ist dabei

Stolz war auch bei den Angehörigen der Tänzer zu sehen.

Christine Ipfelkofer Foto: Heike S. Heindl
Christine Ipfelkofer Foto: Heike S. Heindl

Ipfelkofer Christine ist die Mutter eines Tänzers. „Bei uns ist der Tanz Tradition. Auch der Vater und der Onkel und jetzt der Sohn sind bei den Schäfflern. Das ist ein super Zusammenhalt in der Truppe“, freut sie sich.

Nach einer kräftigen Brotzeit ging es für die Schäffler weiter ins Fischerdörfl. Es folgten noch Auftritte in Lindach und den Abschluss in Lohstadt.

Schäffler eröffnen die Saison

Hier lesen Sie alles über die Kelheimer Schäffler.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht