MyMz
Anzeige

Inthronisation

Schloss- und Burgnarren am Parkett

Flotte Tänze in vollem Haus: Der Inthro-Ball der Schloss-BurgNarren Bad Abbach-Alteglofsheim kommt super an – auch bei der Polit-Prominenz.
Von Gabi Hueber-Lutz, MZ

Das Prinzenpaar feierte mit der Garde und der ganzen Faschingsgesellschaft einen gelungenen Inthronisationsball. Foto: Hueber-Lutz

BAD ABBACH/ALTEGLOGSHEIM. Nun haben sie die Regentschaft übernommen: Ihre Lieblichkeit Julia I. und Seine Tollität Christian II. Beim Inthronisationsball wurden an Julia Wegerer (23) und Christian Hanika (26) von den Schloss-BurgNarren Alteglofsheim-Bad Abbach offiziell die Insignien der Macht übergeben. Und Bad Abbach freute sich, wieder einmal einen richtig schönen Schwarz-Weiß-Ball im Kurhaus zu haben.

„Schloss- und Burgnarren Helau“, stimmten Prinz und Prinzessin die ganze Gesellschaft auf die närrische Zeit ein. Ihr Ruf hätte auch den letzten Faschingsmuffel erwecken können. Dann gab Präsident Ronny Pflug die Bühne frei für den großen Auftritt des Paars, den Prinzenwalzer. Schon beim ersten Ton sprang der Funke auf das Publikum über. Donnernder Applaus brach nach der Hebefigur am Ende des langen Walzers aus. Wunderbar hatte das Prinzenpaar getanzt.

War die Aufregung besonders bei Julia im Vorfeld groß gewesen, so meisterten die beiden jungen Leute, den ersten öffentlichen Tanz ohne Probleme. Auch im echten Leben sind sie ein Paar, was der Harmonie auf der Tanzfläche durchaus förderlich ist.

Voll Stolz marschierten auch die Kinder und Jugendlichen der Prinzengarde gemeinsam mit ihren erwachsenen Kollegen ein. Lena (6) durfte der Garde das Maskottchen, einen kleinen Stoffhund in Blau-weiß, vorantragen, während Kim (7) bereits als Gardemädchen tanzte und die Ehrengäste zur Ordensverleihung mit abholte.

Nach den Eltern des Prinzenpaars war die reichlich vertretene politische Prominenz dran. Gleich drei Landtagsabgeordneten gaben den Faschingsnarren die Ehre. Weil Christian Hanika bei den Freien Wählern viele Funktionen innehat und Direktkandidat im Wahlkreis Landshut/Kelheim für die Bundestagswahl ist, besuchten seine FW-Freunde den Ball. Allen voran Landtagsabgeordnete Tanja Schweiger. Vor etlichen Jahren war sie selbst schon einmal Faschingsprinzessin gewesen und hatte sich damals mit ihrem Faschingsverein Lari-Fari Diesenbach ins närrische Treiben gestürzt. Ihren Partner Hubert Aiwanger, den Landes- und Bundesvorsitzenden der Freien Wähler hatte sie auch mit dabei. Auch MdL Martin Neumeyer von der CSU hatte es sich nicht nehmen lassen, ausgiebig dem Faschingsauftakt zu frönen. Er finde es klasse, dass es heuer diesen Ball in Bad Abbach gebe. Auch die Zusammenarbeit zwischen den Landkreisen Kelheim und Regensburg freue ihn, erzählte er.

Orden gab es natürlich auch für Alteglofsheims Bürgermeister Helmut Stiegler, seinen Stellvertreter Herbert Heidingsfelder und Bad Abbachs stellvertretenden Bürgermeister Josef Geitner. Selbstverständlich ging auch Dieter Fiedler nicht leer aus. Er ist Vorsitzender des Spielmannszugs Bad Abbach, und die Spielleute hatten dem Prinzenpaar und der ganzen Faschingsgesellschaft musikalisch einen würdigen Empfang bereitet.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht