MyMz
Anzeige

Tradition

Schützen erbitten Schirmherrschaft

Der Festausschuss wird beim Bürgermeister vorstellig.

Bürgermeister Manfred Jackermeier und die Delegation der Teugner Schützen. Foto: Andreas Weinzierl
Bürgermeister Manfred Jackermeier und die Delegation der Teugner Schützen. Foto: Andreas Weinzierl

TEUGN.Bei Wind und Regen machte sich die Schützengesellschaft Teugn am Samstag auf den Weg zu Bürgermeister Manfred Jackermeier. Grund für den Besuch beim Ortsoberhaupt war die Bitte zur Schirmherrschaft für das 100 jährige Gründungsfest 2019.

Bei strömenden Regen knieten Festmutter Sabine Brodmeier, erster Schützenmeister Dietmar Hausmann, zweiter Schützenmeister Marc Becker und Festleiterin Heike Hausmann auf einem Baumstamm, um den Bürgermeister um die Schirmherrschaft zu bitten.

Als Machtwerkzeug für seine Aufgabe im nächsten Jahr hatte ihm der Verein einen Regenschirm mitgebracht, der auch gleich zum Einsatz kommen musste. Doch Jackermeier wollte es seinen Schützen nicht zu leicht machen. Zuerst sollten sie ein paar Aufgaben meistern.

Ein Kälbereimer gefüllt mit mehreren Goasmaßn musste zuerst von der Festführung und danach weiter von den anwesenden Vereinsmitgliedern geleert werden. Nach dem dies erledigt war, durften die Schützen ihre Sportlichkeit beweisen. Der Festausschuss trat gegen das Schützenteam von Manfred Jackermeier an und jedes Teammitglied hatte die Aufgabe, zwei Luftballons zum Zerplatzen zu bringen, den Ersten mit dem Gesäß, den zweiten mit dem Fuß.

Ganz knapp konnte sich das Team Festausschuss durchsetzen. Nach dem sportlichen Einsatz wurde nun noch die Geschicklichkeit der Schützen beim Bogenschießen auf einem Holzpferd ermittelt. Auch diese Aufgabe wurde von den Schützen, nach mehreren Wiederholungen, erfolgreich erledigt.

Nach dem die Schützen die Aufgaben – trotz Wind und Regen – beendet hatten, sagte Bürgermeister Manfred Jackermeier ihnen die Schirmherrschaft für ihr Fest 2019 zu. Sogleich ließ sich auch die Sonne am Himmel wieder sehen und machte das Schirmherrnbitten perfekt. Als Erinnerung an die Schirmherrschaft und das hundertjährige Gründungsfest überreichte Manfred Jackermeier dem Verein ein aus Holz geschnitztes Schützenwappen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht