MyMz
Anzeige

Versammlung

Schützenjugend auf Erfolgskurs

Die jungen Abensberger Schützen stellen sich neu auf.

Die Schützenjugend mit 2. Jugendleiter Fabian Weber (links) und 1. Jugendleiter Jürgen Daniel (rechts) Foto: Fabian Weber
Die Schützenjugend mit 2. Jugendleiter Fabian Weber (links) und 1. Jugendleiter Jürgen Daniel (rechts) Foto: Fabian Weber

Abensberg.Frischer Wind weht bei der Schützenjugend der Feuerschützengesellschaft Abensberg. In der diesjährigen Generalversammlung wurde die Schützenjugend als eigenständige Jugend im Verein festgelegt. Dazu musste sich der Schützennachwuchs eine eigene Jugendordnung geben. Als erster Jugendleiter wurde Jürgen Daniel, als zweiter Jugendleiter Fabian Weber, als erste Jugendsprecherin Elisabeth Blank (Stellvertreterin Verena Daniel) und als zweiter Jugendsprecher Sebastian Görtz (Stellvertreter Alexander Huber) von den Jungschützen gewählt und bestätigt.

Die junge Riege möchte mit der Eigenständigkeit mehr Verantwortung übernehmen und erleben, wie Vorstandsarbeit funktioniert, um später eventuell selbst einmal die Vereinsführung übernehmen zu können. Dabei können die Jugendlichen immer auf die Unterstützung der Vorstandschaft setzen. Gefördert werden sie von den Schützenmeistern Wolfgang Franz und Manfred-Dieter Hoyer sowie dem ehemaligen Jugendleiter Fred Weber.

In der Zwischenzeit haben sie mit großem Enthusiasmus ihre Arbeit aufgenommen. Erste Verbesserungen wurden durch organisatorische Veränderungen bereits erzielt. Die Änderung der Trainingszeiten ermöglicht nun, nicht nur längere Einheiten zur Leistungsverbesserung zu absolvieren, sondern auch die Teilnahme am gemütlichen Beisammensein am Gesellschaftsabend. Bislang fand beides freitags am Gesellschaftsabend statt. Nun findet das Leistungstraining mit Luftgewehr und Kleinkaliber samstags statt. Hier geben Fred Weber, Fabian Weber und Jürgen Daniel ihre gesammelten Erfahrungen an die jungen Sportler weiter. Zudem arbeitet das Trio sehr eng mit Trainern des Schützenbezirks Niederbayern zusammen.

Bei den diesjährigen Rundenwettkämpfen im Gau Hallertau sind gleich zwei Jugendmannschaften der FSG Abensberg am Start. Beide Mannschaften konnten sich nach den ersten zwei Wettbewerben mit Siegen an die Tabellenspitze setzen. Wer selbst Interesse an dieser jungen, engagierten Jugendgruppe hat, kann die Gemeinschaft an jedem Freitag ab 18 Uhr im Vereinsheim in der Münchener Straße 34 in Abensberg kennenlernen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht