mz_logo

Region Kelheim
Montag, 16. Juli 2018 29° 3

Vita

Schustermeister feiert 85. Geburtstag

Nach einer dramatischen Flucht aus dem damaligen Jugoslawien ist die Familie Mora in Siegenburg zur Institution geworden.
Von Roswitha Priller

1969 zog die Schuster-Werkstatt an den Siegbach um. Repro: Priller
1969 zog die Schuster-Werkstatt an den Siegbach um. Repro: Priller

Siegenburg. Heute wird Josef Mora 85 Jahre alt. Den Siegenburgern und vielen Leuten aus der Umgebung ist er als Schuhmachermeister und Besitzer des Schuhhauses Mora bekannt.

Das Schusterhandwerk wurde ihm quasi in die Wiege gelegt. Denn auch sein Vater Franz Mora war schon Schustermeister. Dass er seinen 85. Geburtstag einmal im niederbayerischen Siegenburg feiern würde, hätte am 18. Januar 1933 jedoch niemand geglaubt. Die Heimatstadt von Josef Mora ist nämlich das heute serbische Sonta (früher Jugoslawien).

Josef Mora in seiner Schuster-Werkstatt. Fotos: Priller
Josef Mora in seiner Schuster-Werkstatt. Fotos: Priller

Die Familie, deutschstämmige Donauschwaben, musste nach 1945 unter dramatischen Umständen die Heimat verlassen. Sein Vater Franz war Soldat und geriet in Kriegsgefangenschaft. Nach seiner Entlassung 1947 kam er nach Siegenburg und holte seine Familie nach. „Wir waren gerade bei der Feldarbeit bei einem Bauern in Österreich, als plötzlich mein Vater vor uns stand“, erinnert sich der Senior bewegt.

In Siegenburg fungierte anfangs ein Raum als Küche, Wohnzimmer und Werkstatt, nebendran in einer kleinen Kammer war das Schlafzimmer. „Nach der Währungsreform 1948 nahm das Geschäft richtig Schwung auf.“ 1949 schon mietete die Familie in der Ingolstädter Straße ein Haus mit Laden und Werkstatt. Mora lernte von seinem Vater das Schusterhandwerk von der Pike auf. Sie konnten eine mechanische Ledernähmaschine von Adler kaufen. Die steht noch immer in Moras kleiner Werkstatt. „Mit der habe ich bis zum Schluss genäht“, berichtet Mora schmunzelnd.

Die mechanische Ledernähmaschine von Adler  ist noch erhalten. Fotos: Priller
Die mechanische Ledernähmaschine von Adler ist noch erhalten. Fotos: Priller

1950 legte Mora seine Meisterprüfung ab. Im kleinen Geschäft der Moras gab es handgefertigte Schuhe, aber es wurden auch schon fertig produzierte Schuhe verkauft. Und es gab viel zu reparieren und zu richten. „Damals war es ganz normal, dass kaputte oder abgelaufene Schuhe zum Schuster gebracht wurden.“ Fünf Jahre später übernahm Josef Mora das Geschäft vom Vater. 1960 heiratete er seine Frau Anna aus Elsendorf. Zu den zwei Töchtern und zwei Söhnen haben sich nun fünf Enkelkinder gesellt.

Seine älteste Tochter Anna Maria kann sich noch „gut erinnern, dass bei uns auf dem Dachboden aufgeblasene Schweineblasen zum Trocknen hingen“: Sie wurden als Isolierschicht in die Lederstiefel eingearbeitet und hielten die Füße von Bauern und Waldarbeitern trocken.

1969 kauften die Moras ein Haus „Am Siegbach“ und bauten es zum Schuhgeschäft um. Viele Kinder bekamen hier ihr erstes Paar Schuhe. „Oft standen sonntags kleine oder große Fußballer vor der Ladentür“: Denen war erst kurz vorm Anpfiff aufgefallen, dass Schnürsenkel oder Stollen fehlten. Klar, dass Mora da schnell aushalf.

1969 zog die Schuster-Werkstatt an den Siegbach um. Repro: Priller
1969 zog die Schuster-Werkstatt an den Siegbach um. Repro: Priller

2001 übergab er das Geschäft an Tochter Sylvia, die es 2004 aufgab, wegen der schwierigen Situation im Einzelhandel. Josef Moras Frau Anna starb 2013; seither versorgt er sich selbst. Gerne geht er zum Stammtisch im Billardheim. Mora ist DLRG-Gründungsmitglied und großer Freibad-Fan. „Sobald das Wetter passt, gehe ich im Sommer schwimmen!“ Geburtstag feiert er mit Familie und Freunden im Bräustüberl.

Die MZ gratuliert herzlich und wünscht weiterhin alles Gute!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht