MyMz
Anzeige

Neustadt

Sing- und Musikschule glänzte zum 60-Jährigen

Zum 60. Geburtstag der Sing- und Musikschule hat sich diese von der besten Seite gezeigt.

Die Singklassen unter der Leitung von Vera Kronauer zeigte ihr Können.  Foto: Katharina Raucheisen
Die Singklassen unter der Leitung von Vera Kronauer zeigte ihr Können. Foto: Katharina Raucheisen

Neustadt.Ein vielfältiges und hochwertiges Programm erwartete die Zuschauer im sehr gut gefüllten Kursaal in Bad Gögging. Mit zwei festlichen Bläserstücken eröffneten die aus der Musikschule erwachsenen Jungbläser und Stadtkapelle gemeinsam die Veranstaltung. Nach der Begrüßung und dem Vortrag eines kurzen „Lebenslaufs“ der 1959 gegründeten Musikschule durch die Schulleitung, und Erzählungen aus vergangenen Jahren durch den Bürgermeister Thomas Reimer, begannen die Jüngsten der Musikschule. Die Singklasse „rockte“ mit Unterstützung der Lehrerband mit dem Dracula-Rock samt Tanzeinlage buchstäblich die Bühne.

Es folgten Beiträge des Akkordeon- und des Gitarrenensembles, die mit ihren Stücken begeisterten. Alexandra Demidov glänzte beim Duett mit ihrer Lehrerin. Julia Dewiwje entlockte ihrer Querflöte bei einem Mozart-Andante zarte, gefühlvolle Töne, stellte aber auch ihre Virtuosität unter Beweis. Ein weiterer Höhepunkt des Abends waren die beiden Klavierstücke Präludium in C von Bach und Nuvole Bianche von L. Einaudi, meisterhaft vorgetragen von den jungen Pianistinnen Johanna Kastl und Sophia Schmid. Zum Abschluss konnte sich das Publikum auf zwei mitreißende Beiträge der Pop- und Rockmusik freuen. Spontan zu klatschen begannen die Zuhörer bei „You Shook Me All Night Long“ von AC/DC, vorgetragen von Andreas Bachberger an der E-Gitarrre; aber auch die neu gegründete Band entlockte dem Publikum mit dem Song „Sweet but Psycho“ einen tosenden und langanhaltenden Applaus.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht