mz_logo

Region Kelheim
Freitag, 21. September 2018 28° 3

Unterhaltung

So klingt es, wenn der Landrat singt

In großen Städten ist gemeinsames Singen bereits Trend. Martin Neumeyer und Musiker probten für die Premiere in Abensberg.
Von Emily Buchner

  • Am Montagabend fand die Generalprobe für die Karaoke-Veranstaltung statt: Johannes Sandl spielte am Klavier, Martin Neumeyer sang. Fotos: Buchner
  • Johannes Kuttler begleitet die Lieder auf der Gitarre.

Abensberg.Die Finger huschen über die Tasten des Klaviers, die Saiten an der Gitarre biegen sich unter der Schnelligkeit, mit der sie gezupft werden. Johannes Sandl und Johannes Kuttler beherrschen ihre Instrumente sichtlich. „Ich hau’ gern rein“, sagt Sandl am Klavier. Und das wollen sie auch kommenden Sonntag tun. Bei einem Karaoke-Abend im Roxy-Kino in Abensberg werden sie zusammen mit Landrat Martin Neumeyer das Publikum musikalisch begleiten.

Neumeyer führt dabei durch das Programm und wird ebenfalls Lieder mitsingen. Seiner Meinung nach ist dafür eine Probe im Vorfeld unbedingt notwendig: „Wir müssen uns noch aufeinander abstimmen.“ Zusammen stimmen sie in dem kleinen Musikzimmer der Familie Sandl in Abensberg das erste Lied an: „Ich war noch niemals in New York.“

Spaß steht im Vordergrund

Mit dabei bei der Generalprobe ist Alexander Kroiß, der Sohn der Roxy-Kino-Besitzerin Gerda Kroiß. Laut ihm ist die kommende Karaoke-Veranstaltung von Events in anderen Kinos inspiriert. Gerda Kroiß hörte von einer Bekannten von dem Konzept, einen Karaoke-Abend im Kinosaal anzubieten und fasste schnell den Entschluss, das auch in Abensberg zu probieren. „Anderswo ist das ein ziemlicher Erfolg und wird inzwischen ganz groß aufgezogen. Wir starten jetzt mal im Kleinen und hoffen, dass es den Leuten gefällt“, sagt ihr Sohn, Alexander Kroiß. 255 Leute hätten maximal Platz und Familie Kroiß will ihnen eine möglichst gemütliche Atmosphäre anbieten. Denn der Spaß steht bei dieser Aktion klar im Vordergrund.

Wir haben die Ohren bzw. das Mikrofon bei der Gesangsprobe gespitzt:

Mitsing-Konzert

Die drei Musiker haben Melodien von Udo Jürgens über Reinhard Mey bis zu Elvis Presley in ihrem Repertoire. Die Liedtexte werden auf der Kinoleinwand groß eingeblendet und jeder ist dazu eingeladen, mitzusingen. Es soll keinesfalls darum gehen, möglichst perfekt zu singen, „sondern einfach mal frei raus zu singen. Es heißt ja immer so schön, ‚Singen befreit die Seele’. Davon sind wir auch überzeugt“, sagt Sandl.

Für die Vollblutmusiker ist Musik mehr als ein Zeitvertreib. Für sie ist es eine Passion und eine Auszeit vom Alltag. Und diese Gefühle wollen sie an die Besucher beim Karaoke-Abend weitergeben. „Vielleicht können wir ja auch ein paar mitreißen, die sonst nicht so viel mit Musik zu tun haben“, hofft Johannes Sandl. Er selbst spielt Klavier, seit er sechs Jahre alt ist. Auch Johannes Kuttler begann schon im Grundschulalter mit dem Musizieren. Beide hielten daran fest und begannen, eigene Musik zu machen. Und obwohl sie auf dieselbe Schule gingen, lernten sie sich erst „extern“ durch die Musik kennen. Inzwischen sind sie gemeinsam in einer Band; „Onesee“ nennt sich die fünfköpfige Gruppe, die sich inzwischen in Abensberg und darüber hinaus einen Namen gemacht hat.

„Musik ist einfach was Schönes.“

Martin Neumeyer, Landrat und Karaoke-Sänger

Ebenso hält es Martin Neumeyer. „Musik ist einfach was Schönes. Als Gerda mir von ihrer Idee erzählt hat, war ich gleich begeistert. Sie musste mich nicht überreden – sie hat mich überzeugt.“ Besonders freut ihn, dass er Unterstützung von den beiden jungen Musikern bekommt. „Ich sing richtig gern, bin aber nicht sonderlich überzeugt davon, dass ich das auch gut mache. Aber die beiden Jungs geben mir viel Sicherheit.“ Sandl und Kuttler widersprechen sofort: Ihrer Meinung nach kann Neumeyer gut singen. „Und er ist ein echter Partylöwe. Mit ihm wird die Stimmung bestimmt super.“

Improvisation gehört dazu

Bei der Probe herrscht Uneinigkeit bei der Melodie von „Aprikosenmarmelade“. Das Trio hört noch mal die Originalversion im Internet an. Sandl klopft unwillkürlich den Takt auf seinem Klavierhocker mit. Nach einer kleinen Änderung in der Melodie spielen sie das Stück noch einmal. Weder Sandl noch Kuttler haben sich davon Notizen gemacht. Sie haben vor sich ohnehin keine Noten stehen. Die Melodien spielen sie nach Gehör. Entsprechend leicht tun sie sich beim Improvisieren. Und davon ist Martin Neumeyer großer Fan: „Wir werden am Karaoke-Abend einiges in unserer Show improvisieren. Es soll ja alles schön locker bleiben.“ Unter anderem zählen dazu auch verschiedene „Spiele“, die sie für das Publikum vorbereiten. „Zum Beispiel sollen kleine Parts ‚A cappella‘ gesungen werden, oder wir trennen mal die Geschlechter beim Singen… Der Rest wird eine Überraschung.“

Spontaneität soll bei dieser Veranstaltung großgeschrieben werden. Jeder der will, kann kommen und Lieder mitsingen. Wichtig ist den Organisatoren dabei vor allem, dass sich jeder wohlfühlt. Alleine singen muss daher schon mal niemand. Die zwei Musiker und Martin Neumeyer werden abwechselnd oder gemeinsam jedes Lied gesanglich begleiten. „Des ist ganz a scheens Lied“, schwärmt Martin Neumeyer, als sie zu „Merci Cheri“ anstimmen. Am Sonntag wird dieser Satz wohl noch öfter fallen.

Erster Mitsingabend in Abensberg

  • Motto:

    Unter dem Motto „Sing ma mitnand“ lädt das Roxy-Kino zur Karaoke Veranstaltung ein. Die Organisatoren wollen mit diesem Event die Leute dazu bringen, das Gefühl, in der Gemeinschaft zu singen, kennenzulernen.

  • Termin:

    Am Sonntag, 16. September, treffen sich Interessierte im Abensberger Roxy-Kino in der Regensburger Straße. Einlass ist um 17:30 Uhr,

  • Beginn um 18 Uhr; Geplante Dauer: circa zwei Stunden; Kosten: 9,50 Euro

  • Musikrichtung:

    Schlager, Evergreens, Volksmusik, Pop und Rock sind vertreten und sollen ein breites Publikum ansprechen. Die Veranstalter haben „Klassiker“ einstudiert, deren Melodien jedem bekannt sein sollten. Die Liedtexte werden auf der Kinoleinwand eingeblendet.

  • Begleitung:

    Martin Neumeyer führt durch das Programm und wird einige Lieder mitsingen. Johannes Sandl und Johannes Kuttler spielen live die Songs mit Klavier und Gitarre. (ebu)

Weitere Berichte aus Abensberg finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht