MyMz
Anzeige

Löschwasser

Stadt sucht nach einem Grundstück

Gesucht wird nach einem Grundstück in Laubhof für den Bau eines 140 Kubikmeter fassenden Löschwasserbehälters.
Von Petra Kolbinger

In Laubhof wird nach einem Grundstück für den Löschwasserbehälter gesucht. Foto: Kolbinger
In Laubhof wird nach einem Grundstück für den Löschwasserbehälter gesucht. Foto: Kolbinger

Riedenburg.Gesucht wird nach einem Grundstück in Laubhof für den Bau eines 140 Kubikmeter fassenden Löschwasserbehälters. Den Bedarf habe der Kreisbrandrat bei einer Begehung Mitte April errechnet, wurde in der jüngsten Sitzung des Stadtrats Riedenburg mitgeteilt.

Die vorhandene Löschwasserreserve umfasse 40 Kubikmeter und sei nicht verwendbar, erfuhr Axel Uttlinger (BGR) auf Anfrage. Die Suche nach abgabewilligen Grundstücksbesitzern in Laubhof sei bis dato ergebnislos verlaufen. „Wir werden noch einmal von Haus zu Haus gehen. Eine vernünftige Löschwasserversorgung muss auch im Interesse eines jeden einzelnen Bewohners liegen“, kündigte Bürgermeister Siegfried Lösch (CSU) an.

Den Vorschlag seines Vize, Konrad Halbig (CWG), den Behälter unter einem Weg zu platzieren, sieht er nur als allerletzte Option. Lösch gab zu bedenken, dass die landwirtschaftlichen Maschinen immer größer und schwerer würden und keiner die genaue Entwicklung und damit verbundene Belastung für die Wirtschaftswege und einen möglicherweise darunter installierten Löschwasserbehälter abschätzen könne. Er wollte nicht glauben, dass es nicht gelingen sollte, eine geeignete Fläche für den Bau eines Löschwasserbehälters in Laubhof zu finden. Halbig ging von einem Bedarf von 50 bis 100 Quadratmetern aus.

Weitere Berichte aus Riedenburg

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht