MyMz
Anzeige

Entscheidung

Startschuss für Nationales Naturmonument

Am Donnerstag will Ministerpräsident Söder mit zwei Ministern in Kelheim die neuartige Schutzgebietskategorie vorstellen.

Unser Foto zeigt die außergewöhnliche Felskulisse in der Weltenburger Enge. Foto: Franziska Jäger/VöF
Unser Foto zeigt die außergewöhnliche Felskulisse in der Weltenburger Enge. Foto: Franziska Jäger/VöF

Kelheim.Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Umweltminister Thorsten Glauber und Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber haben sich für Donnerstag, 13. Februar, in Kelheim angekündigt. Laut einer Pressemitteilung des bayerischen Umweltministeriums soll bei dem Besuch der Startschuss für das Nationale Naturmonument fallen.

Debatte

Kelheim sieht Naturmonument zwiespältig

Begegnungszentrum ja, aber keine Nutzungseinschränkungen: Das bekam Umweltminister Thorsten Glauber als Botschaft mit.

Wie mehrfach berichtet soll die Weltenburger Enge das erste Nationale Naturmonument im Freistaat werden. Dies ist eine erstmals in Bayern vergebene Schutzgebietskategorie. Nach Protesten im Zuge der Suche nach einem dritten Nationalpark in Bayern rückte die Politik diese Option für den Landkreis in den Mittelpunkt. Seitdem wird vor und hinter den Kulissen um die Details gerungen.

Vertrag

Kreis Kelheim gibt die Amtsschlüssel ab

Einst herzoglicher Sitz, dann Landratsamt, jetzt Sanierungsfall. Es fällt zurück an den Freistaat. Samt Altlasten-Regelung.

Laut Umweltministerium soll die Weltenburger Enge, „das bundesweit einzigartige Durchbruchstal mit frei fließender Donau, den eindrucksvollen Felsen und außergewöhnlichen Wäldern aufgrund seiner herausragenden naturschutzfachlichen Bedeutung als Nationales Naturmonument unter Schutz gestellt“ werden.

Schutzgebiet

„Naturmonument“ ist erst 2020 in Sicht

Der neue Titel für den Kelheimer Donaudurchbruch verzögert sich. Nicht zuletzt wegen eines Altlasten-Verdachts.

Zusammen mit Landrat Martin Neumeyer soll am Donnerstag die neue Schutzgebietskategorie vorgestellt werden. Beim Besuch des Umweltministers in der vergangenen Woche hatte es noch geheißen, dass noch wichtige Details zu klären seien.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht