MyMz
Anzeige

Weihnachtsplätzchen

Tante Resis Weihnachtstraum

Gabi Röhrl von der Weltenburger Klosterschenke hat für uns dieses Traditions-Rezept in die Weihnachtsbäckerei geholt.
Von Gabi Röhrl

Der Name ist hier Programm
Der Name ist hier Programm Foto: Gabi Röhrl

Weltenburg.Zwei verschiedene Teige in Verbindung mit einer köstlichen Marmelade ergibt einen kulinarischen Weihnachtstraum. Das Rezept stammt aus dem alten Kochbüchlein von Theresa Kolbeck aus Loifling, genannt Tante Resi.

Tante Resi wurde fast 100 Jahre alt, und ihre Rezepte sind legendär. Dieses Rezept trägt eigentlich den Titel „Kleienbrötchen“. Doch wir waren uns einig, dieser Name wird dem Rezept nicht gerecht und haben es „Tante Resis Weihnachtstraum“ genannt.

Zutaten: Teig 1 – für den Plätzchenboden: 125 g Butter, 50 g Zucker, 250 g Mehl, 1 Ei, 1 Eigelb (Eiweiß davon zum Bestreichen des Platzerlbodens verwenden); Teig 2 – Mandelmasse für das „Kränzerl“: 250 g gemahlene Mandeln, 250 g Zucker, 2 Eiweiß, 1 Eigelb. Zum Verzieren: je nach Größe ca. 80 g von ihrer Lieblingsmarmelade

Zubereitung: Aus den ersten Zutaten wird ein Mürbteig geknetet. Je nach Größe der Eier kann es sein, dass man noch geringfügig etwas Mehl nacharbeiten muss. Diesen Teig für 2 Stunden in den Kühlschrank geben (in Klarsichtfolie wickeln). Den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Für den 2. Teig Eiweiß zu einem steifen Schnee schlagen. Anschließend mit gemahlenen Mandeln und die übrigen Zutaten zu einem festen Teig verkneten. Er sollte sich wunderbar zu einer Rolle formen lassen. Bei Bedarf noch etwas geriebene Mandeln zugeben. Die Hände gründlich mit Mehl bestauben, und daraus eine bleistiftdicke Rolle formen. Den 1. Teig auf einer mit Mehl bestaubten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen und runde Platzerl (ca. 6-7 cm Durchmesser) ausstechen. Diese mit Eiweiß bestreichen.

Aus der bleistiftdicken Mandelrolle von Hand kleine Kranzerl formen und auf die ausgestochenen Teigstücke setzen. Bei 170 Grad (je nach Größe) ca. 12-15 Minuten backen.

Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestauben. Erwärmen sie etwas von ihrer Lieblingsmarmelade und füllen mit einem Teelöffel die kleinen Grübchen in der Mitte damit.

Alle weiteren Rezepte finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht