MyMz
Anzeige

TC zieht zufriedene Dreiviertel-Bilanz

Bei den ersten Masters-Turnieren der Tennisjugend freut sich der Abensberger Club über hohe Beteiligung und Leistung.

Jugendwart Florian Bohn ehrte die Sieger der verschiedenen Altersklassen. Foto: Andreas Stark
Jugendwart Florian Bohn ehrte die Sieger der verschiedenen Altersklassen. Foto: Andreas Stark

Abensberg.Nachdem das erste Kinder-Masters-Turnier des TC Abensberg zu Saisonbeginn mit einem sehr großen Teilnehmerfeld aufwarten konnte, waren auch die beiden Sommer-Turniere zwei und drei mit einem ungewöhnlich großen Feld besetzt. Das berichtet TC-Jugendkoordinator Thomas Rößler in einer Zwischenbilanz.

So nahmen Ende Juli über 50 Kinder ab drei Jahren am Masters 2 teil. Dabei wurde für alle Tennisanfänger sowie die Allerjüngsten eine Tennisolympiade durchgeführt. An Stationen konnten die Kinder ihr Können und Geschick unter Beweis stellen.

Auf dem Kleinfeld in der Altersgruppe U8 setzte sich der Altdorfer Laurin Peters in einem mit Abensberger Tenniskindern gespickten Teilnehmerfeld souverän durch. „Das Highlight war hier das Halbfinalspiel zwischen Hugo Wünsch und dem fünfjährigen Korbinian Bohn, der in einem hochspannenden Match knapp im dritten Satz verlor“, schildert der Jugendkoordinator.

Die Jugend zeigte hochkarätige Leistung. Foto: Andreas Stark
Die Jugend zeigte hochkarätige Leistung. Foto: Andreas Stark

Die Altersgruppe U10 war von vielen spannenden Spielen auf dem Kleinfeld gekennzeichnet. Dabei gelang es Lokalmatador Julius Ramsauer erneut, den favorisierten Altdorfer Landolin Peters zu besiegen. Im Finale musste sich Julius schließlich knapp Pia Schmidt geschlagen geben, womit der U10-Titel aber erneut in Abensberg blieb.

Die Altersgruppe U12 wurde dieses Mal klar vom Altdorfer Julian Schumacher beherrscht, der sich im Finale gegen den Neustädter Johannes Probst durchsetzte.

Organisator Florian Bohn sprach bei der Siegerehrung von einem großen Erfolg für den TC Abensberg, da die komplette Tennisanlage wieder voll mit Kindern und Familien sei. Zusätzlich wünschte er sich auch für das Masters drei im August trotz der Ferienzeit viele Teilnehmer.

Jugendwart Florian Bohn ehrte die Sieger der verschiedenen Altersklassen. Foto: Andreas Stark
Jugendwart Florian Bohn ehrte die Sieger der verschiedenen Altersklassen. Foto: Andreas Stark

Dieser Wunsch ging in Erfüllung: Tatsächlich meldeten sich auch für das Masters 3 trotz zahlreicher Urlauber wieder über 50 Kinder an. Dieses Mal wurde für die Kinder ab 3 Jahren und alle Anfänger ein Low-T-Ball-Turnier angeboten, das von Marie Bauer professionell durchgeführt wurde. Hier lieferten sich bereits die Allerkleinsten erste aufregende Duelle in der heißen Sonne, ehe sie zum gemeinsamen Planschen übergingen.

Die Altersgruppe U8 war mit Kindern aus vielen verschiedenen Vereinen besetzt, so dass es letztendlich zum Traumfinale Laurin Peters gegen Julian Jäger kam. Die beiden Jungen erfüllten alle Erwartungen und zeigten ihr bestes Tennis, das für Julian knapp im dritten Satz mit 15:12 zum Sieg reichte.

In der Altersgruppe U10 fehlte dieses Mal „Angstgegner“ Julius Ramsauer, was Landolin Peters umgehend nutzte. Er siegte im Finale gegen die Abensbergerin Maya Schlötterer mit 15:10 und 15:11 und sicherte sich seinen ersten Masters-Titel.

Fairplay gehört dazu! Foto: Andreas Stark
Fairplay gehört dazu! Foto: Andreas Stark

Die U12-Kinder zeigten auf dem großen Feld wieder ihr ganzes Können. Masters 2-Sieger Julian Schumacher traf dabei im Finale auf die Neustädterin Laura Treffer. Laura behielt in einem hochklassigen Finale kühlen Kopf und zeigte ihr bestes Tennis. So siegte sie letztendlich verdient mit 6:4.

Auch das Masters3 wurde mit einer gemeinsamen Siegerehrung abgeschlossen, bei der es wie immer Pokale und Medaillen für alle Teilnehmer gab. Florian Bohn verwies abermals auf den familiären Charakter, der bei den Mastersturnieren stets im Vordergrund stehe. Zusätzlich dankte er neben den Sponsoren vor allem der inzwischen so großen Anzahl an helfenden Eltern und TC-Mitgliedern, die diese Turnierserie erst so erfolgreich ermöglichten.

Der vierte und letzte Teil der Masters-Serie findet am Sonntag, 17. September, statt.

Anmeldungen für das Turnier auf der Anlage des TC Abensberg nimmt Jugendwart Florian Bohn entgegen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht