mz_logo

Region Kelheim
Montag, 23. April 2018 22° 8

Inthro-Ball

Teugonia feiert die Krönung mit Schwung

Nach dem letzten Walzer gaben Corinna I. und Dominik I. in Kelheim die Bühne frei für Magdalena I. und Daniel III.
Von Josef Eder

Die Garden überzeugten mit temporeichen Showprogrammen. Fotos: Eder

Kelheim.Am Freitag um 22.15 Uhr war es soweit: Vor rund 300 Besuchern und 50 Aktiven übergaben Corinna I. und Dominik I. mit Kinderprinzessin Felicitas I. ihre Zepter an die neuen „Würdenträger“ der Faschingsgesellschaft (FG) Teugonia. Im voll besetzten Weissen Bräuhaus in Kelheim übernahm beim großen Inthronisationsball das neue Faschingsprinzenpaar Magdalena I und Daniel III. sein Amt.

Corinna I setzte das Krönchen ihrer Nachfolgerin Magdalena I (re.) auf. Fotos: Eder

Auf Blau folgt Orange

Zunächst hatte die Teugner Kinderprinzessin ihren großen Auftritt. Dann, zum letzten Male während ihrer einjährigen Regentschaft, tanzten Corinna und Dominik nochmals ihren Prinzenwalzer, bevor sie ihre Nachfolger zur Bühne geleiteten. Dort hatten sich Komitee, Elferrat und die Garden postiert. Die abdankende Lieblichkeit, in Blau gewandet, setzte ihrer Nachfolger, die mit Orange einen neuen Farbakzent setzte, das Krönchen ins Haar. Die neue Tollität übernahm das Zepter des Herrschers. Im Anschluss zeigte das Paar zum ersten Mal den neuen Prinzenwalzer.

Der Inthronisation wohnten auch „königliche Hoheiten“ aus Hemau, Köfering, Abensberg, Siegenburg, Neustadt, Diesenbach und Beratzhausen bei, außerdem die Gesellschaft Hohenfelser Land. Landrat Martin Neumeyer und Teugns Bürgermeister Manfred Jackermeier führten die politische Prominenz an.

Inthroball der Teugonia

„Klasse“ fand der scheidende Prinz Dominik I. die vorige Session „Mein Job war es, Lachen und Freude zu verbreiten“, sagt er. Er und seine Corinna I. verabschiedeten sich mit einem dreifachen „Teugn Helau!“ Noch-Kinderprinzessin Felicitas I bedauerte in ihrer Abschlussrede zwar, dass sie keinen Prinzen an der Seite hatte. Aber ein Jahr lang konnte sie ja ihrer Leidenschaft frönen: „Ich tanze für mein Leben gern!“ Das unterstrich sie mit ihrem letzten Solotanz, ehe sie sich in Sekundenschnelle in die Kindergarde einreihte. Die zeigte ihren Gardemarsch und ein Showprogramm, aus Captain Hook und Tinker Bell.

Die Kindergarde bekam viel Applaus für ihren Auftritt. Fotos: Eder

Kaum Trainingspause für Garden

Auch bei den weiteren Garden jubelte das Publikum und feuerte die Akteure lautstark zu Höchstleistungen und Zugaben an. Jugendgarde und Prinzengarde haben zahlreiche Hebefiguren eingebaut. Um Mitternacht zeigte die große Garde ihr Showprogramm. Jede Choreographie war in sich stimmig; die Trainerinnen starteten mit den Proben schon drei Wochen nach Ende der vorigen Session. Aber auch das Publikum schwebte zur Musik des Duos „Two für you“ über das Parkett.

Die neue Prinzessin Magdalena I (20 Jahre) ist ansonsten in der Garde aktiv. Schwer gefallen sei ihr die Kleiderauswahl, sagte die Pharmazeutisch-technische Angestellte. Einmal pro Woche hat sie Tanztraining mit ihrem Prinzen Daniel III (24). Beide sind auch privat verbandelt. Daniel ist Qualitätsprüfer. Die Zusage als Prinz fiel ihm etwas schwerer – er ist ein Faschingsneuling in der FG-Struktur. Als Jugendlicher war er bei der KLJB Allersdorf bei Umzügen dabei. „Dass ich Prinz bin, daran ist meine Freundin Magdalena I. ,schuld’“, erzählte er lachend. „Für uns beide wird es eine schöne, stressige Zeit mit vielen neuen Erfahrungen“.

Ehrungen und Termine der Teugonia

  • Ehrungen

    Beim Inthro-Ball wurden viele Aktive für mehrjähriges Wirken ausgezeichnet: Bronze: Helena Gammel, Felicitas Köhler, Lea Pirthauer, Aileen und Alisa Hüttig, Magdalena Maurer; Silber: Samira Prokshi, Julia Wick; Gold: Sina Büglmeier, Lina Schmidbauer, Gold mit Stein (10 Jahre); Corinna Gammel, Eva Neumayer, Anna Schmidbauer, Lisa Woidrich; Gold mit Stein (12): Pia Tschage, Ramona Gammel, Susanne Meißner, Stefanie Weigl; Gold mit Stein (15): Corinna Forster, Rebecca Kürzl.

  • Faschingszug:

    Samstag 27. Januar, ab 15 Uhr; anschließend: Mega-Faschingsparty mit DJ Hanika. Anmeldung: Ab 1. Dezember.

  • Gruppen:

    Drei Gruppen gibt es bei der Teugonia, mit insgesamt fast 40 Mitwirkenden: die „Großen“, die Kindergarde (5-10 Jahre) und die Jugendgarde (11- 15 Jahre). „An Nachwuchs bei den Gardemädels fehlt es nicht. Leider gibt es in diesem Jahr kein Kinderprinzenpaar.“, bedauert Teugonia-Präsidentin Ute Geitner. (lje)

Einige Zeit nahm die große Ordensverleihung in Anspruch. Jana und Robert Schweiger vom Landesverband Ostbayerischer Faschingsgesellschaften e.V. überreichten den Ehrenorden an Christina Woidrich und Andreas Köglmeier sowie weitere Ehrungen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht