mz_logo

Region Kelheim
Donnerstag, 19. April 2018 26° 2

Unterricht

Thaldorfer Schüler mitten im Grünen

Komm mit in die Natur und staune: „Die Wiese erforschen“ – so lautete das Motto der Klasse 1/1a des Sonderpädagogischen Förderzentrums bei ihrem Projekt.

  • Viel zu entdecken gab es für die Schüler. Foto: SFZ Thaldorf
  • Viel zu entdecken gab es für die Schüler. Foto: SFZ Thaldorf

THALDORF.Die Wiese ist das Jahresthema des Heimat- und Sachunterrichts der Diagnose- und Förderklasse 1/1A. Schon seit einigen Wochen beobachten die Schüler Tiere und Pflanzen auf dem Gelände der Schule und konnten dabei Gänseblümchen, Löwenzahn, Hahnenfuß und Klee entdecken.

Im Unterricht wurden Namen gelernt und der Aufbau der Blumen behandelt. Aber der Höhepunkt des Wiesenthemas war ein „Wiesen-Vormittag“ mit Radula. Zwei Spezialistinnen vom Bund Naturschutz waren unter dem Motto: „Warum in die Ferne schweifen, sieh das Gute liegt so Nah?“ zu Gast und erkundeten mit den Schülern die Wiese direkt gegenüber der Schule.

Bei dieser Entdeckungsreise konnten die Schüler eigene Erfahrungen mit allen Sinnen machen: So suchten sie den längsten Grashalm, schmeckten am Sauerampfer, spielten eine Wiesenmemory, pusteten am Löwenzahn und wurden auch noch mit einer Wiesenbrotzeit in Form von Broten mit Löwenzahngelee und Spitzwegerich belohnt.

Lernen nicht nur im Klassenzimmer, sondern auch in der freien Natur, begeisterte an diesem Vormittag die Schüler, denn dieser Unterricht ließ sie das Thema „Wiese“ unmittelbar erleben.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht