MyMz
Anzeige

Neustadt/Bad Gögging

Tobias Schlagbauer liest um den Distriktsieg

Unter dem Motto „Wer kann es am besten?
Margot Kirzinger

Tobias Schlagbauer (vorne Mitte) gewann den Vorlesewettbewerb des Rotary Clubs. Foto: Margot Kirzinger
Tobias Schlagbauer (vorne Mitte) gewann den Vorlesewettbewerb des Rotary Clubs. Foto: Margot Kirzinger

Neustadt.„ nahmen sieben Grundschulen mit 23 4. Klassen am Vorlesewettbewerb des Rotary-Clubs Neustadt/Vohburg a. d. Donau teil. Die Schulsieger traten im Hotel Eisvogel in Bad Gögging zur Ermittlung des Clubsiegers an. Ronja Merschel von der Grundschule Abensberg, Anna-Lena König von der Grundschule Neustadt, Simone Thalmeier von der Grundschule Münchsmünster, Lina Brandl von der Grundschule Offenstetten, Sina Rätz von der Grundschule Pförring, Melissa Grenz von der Grundschule Vohburg und Tobias Schlagbauer von der Grundschule Mindelstetten lasen jeweils fünf Minuten aus dem Buch „Die Duftapotheke – ein Geheimnis liegt in der Luft“ von Anna Ruhe vor. Die vierköpfige Jury unter Leitung von Rektorin Maria Warsitz-Müller musste genau hinhören, um Unterschiede festzustellen.

„Eigentlich seid Ihr alle Sieger. Schon die Qualifizierung und der Mut zum Vorlesen bestätigen dies“, so die Jury. Mit der höchsten Punktzahl hat sich Tobias Schlagbauer qualifiziert. Er darf an der Zwischenrunde zur Ermittlung des Distriktsiegers am 9. Mai in Großkötz teilnehmen. Für die Leseratten gab es als Lohn einen Büchergutschein.

Der Vorlesewettbewerb, den seit neun Jahren Anton Lohr organisiert, soll zur Förderung und Bildung von Kindern und Jugendlichen beitragen. Das ist Ziel des Clubs, der auch international tätig ist. Die Errichtung eines Kindergartens auf den Philippinen, der Bau einer Berufsschule im Libanon, die Unterstützung der Kinderpalliativhilfe und des örtlichen Altenheimes gehören auch zu den Projekten. (emk)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht