mz_logo

Region Kelheim
Donnerstag, 19. Juli 2018 30° 1

Erinnerung

Treffen des ersten Jahrgangs

Die 68er besuchten ihre ehemalige Realschule.

36 Schülerinnen und Schüler schwelgten in Erinnerung. Foto: Gleich
36 Schülerinnen und Schüler schwelgten in Erinnerung. Foto: Gleich

Abensberg.50 Jahre sind seit der Entlassung des ersten Jahrganges der Realschule Abensberg vergangen. Grund genug, sich wieder zu treffen. 36 ehemalige Schülerinnen und Schüler und der früherer Lehrer Hans Steiner waren der Einladung gefolgt.

Rektorin Warsitz-Müller freute sich sehr über den Besuch und referierte über die derzeitige Struktur der Realschule und über die seit den letzten 50 Jahren durchgeführten, baulichen Erweiterungen. Dabei wurden den Ehemaligen die großen Unterschiede zu ihrer Schulzeit bewusst. Hatten sie doch in ihrem ersten Schuljahr kein eigenes Schulgebäude, sondern lernten in der Volksschule und teilweise in der Landwirtschaftsschule. Der Schreibmaschinenunterricht erfolgte auf mechanischen Maschinen. Drei Klassen waren es nur – zwei Buben- und eine Mädchenklasse – und damals nach Geschlecht noch strikt getrennt. Hans-Peter Maier, Sprecher der Organisatoren, bemerkte, dass der erste Jahrgang ein erfolgreicher war – Landtagsabgeordnete, Bürgermeister, Lehrer, Ingenieure, ein Autor, etc gingen aus den 82 Absolventen hervor. Davon sind bereits 13 Schüler gestorben. Abschließend wurde im Hotel Jungbräu gefeiert.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht