MyMz
Anzeige

Türöffnung: Polizei spricht von Wucher

Ein Schlüsseldienst kassierte bei einer Frau in Attenhofen 500 Euro. Für die Versicherung wäre es noch teurer geworden.

Eine Frau in Attenhofen hatte sich ausgesperrt - der Einsatz eines Schlüsseldienstes (Symbolfoto) ist jetzt Sache der Polizei. Foto: Holger Hollem,dpa
Eine Frau in Attenhofen hatte sich ausgesperrt - der Einsatz eines Schlüsseldienstes (Symbolfoto) ist jetzt Sache der Polizei. Foto: Holger Hollem,dpa

Attenhofen.Die Polizei spricht von Wucher: Am Samstagvormittag hatte sich eine Frau aus Attenhofen aus ihrer Wohnung ausgesperrt. Sie kontaktierte einen Schlüsseldienst aus dem Internet, der seine Dienste in der Umgebung anbot. Dessen Angebot hatte es in sich: 1200 Euro bei Meldung an die Versicherung oder 500 Euro bei Barzahlung wurden für die Türöffnung verlangt. Die Frau ließ sich auf die Bezahlung des geringeren Betrages ein, machte im Nachhinein aber Anzeige wegen des Verdachts des Wuchers, da ihr die Höhe der bezahlten Summe doch dubios vorkam.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht