MyMz
Anzeige

Polizei

Unbekannte klauen zwei Bagger

Zwei Maschinen im Wert von 32 000 Euro im Riedenburger Ortsteil Schambach sind futsch. Täter zückte wohl Universalschlüssel.

Unfälle, Diebstähle oder Kennzeichenmissbrauch beschäftigten die Polizisten. Foto: Oliver Berg/dpa
Unfälle, Diebstähle oder Kennzeichenmissbrauch beschäftigten die Polizisten. Foto: Oliver Berg/dpa

Kelheim.Diese Fälle beschäftigen die Kelheimer Polizeibeamten laut dem Pressebericht vom Donnerstag, 24. Mai, in den vergangenen Tagen:

In der Zeit vom 22. Mai, 19.30 Uhr, bis zum 23. Mai, 11 Uhr, hat ein bislang unbekannter Täter zwei Bagger von einer Baustelle, welche sich im Bereich Riedenburg, Ortsteil Schambach, neben der dortigen Staatsstraße befindet, entwendet. Es handelte sich um einen gelben Bagger der Marke Wacker Neuson vom Typ EC 38 und um einen orangen Bagger der Marke Volvo vom Typ EC 18 MTS. Der unbekannte Täter hat die beiden abgesperrten Bagger vermutlich mit einem Universalschlüssel geöffnet und diese vermutlich auch vor Ort verladen. Die beiden entwendeten Bagger hatten einen Gesamtwert von 32 000 Euro. Ermittlungen wurden vor Ort durch die Polizeiinspektion Kelheim aufgenommen.

Unfall aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit

Am 23. Mai um 9.15 Uhr war ein junger Mann aus dem Landkreis Eichstätt mit seinem Pkw VW Golf auf der Staatsstraße 2144 bei Abensberg unterwegs. Im Waldstück bei Welschenbach kam der junge Mann mit seinem Pkw aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei nasser und schlüpfriger Fahrbahn nach einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw drehte sich auf das Dach und wurde dadurch rundherum beschädigt. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Der Pkw musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Fahrzeugführer wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Versuchter Fahrraddiebstahl

Am 22. Mai gegen 13 Uhr stellte ein junger Mann aus Bad Abbach sein Fahrrad am Bahnhof in Poikam ab und versperrte dieses mit einem Schloss an einer Laterne. Anschließend fuhr er mit dem Zug zur Arbeit nach Regensburg. Als er gegen 23 Uhr mit dem Zug wieder zum Bahnhof Poikam zurückkam und zu seinem Fahrrad ging, musste er feststellen, dass ein bislang unbekannter Täter versucht hat, das Schloss aufzubrechen. Das Schloss ließ sich nicht mehr aufsperren und wies diverse Beschädigungen am Schließzylinder auf. Der unbekannte Täter hat zudem noch Fahrradwerkzeug, das sich in einer Satteltasche befand, entwendet.

Unfallflucht in Kelheim

Am 22. Mai gegen 19 Uhr hatte ein junger Mann seinen Audi vor seinem Wohnanwesen in der Stettiner Straße in Kelheim auf der Straße abgestellt. Als er am nächsten Tag gegen 8 Uhr zu seinem Pkw zurückkam, konnte er Kratzer an der hinteren linken Stoßstange feststellen. Diese waren am Vortag laut seiner Auskunft noch nicht vorhanden. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer ist mit seinem Fahrzeug gegen das geparkte Fahrzeug gefahren und hat sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Am geparkten Pkw entstand ein Schaden von ca. 1500 Euro.

Kennzeichenmissbrauch

Am 23. Mai um 19.30 Uhr hat eine uniformierte Streifenbesatzung ein Leichtkraftrad, welches in der Regensburger Straße in Kelheim unterwegs war, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass das Kennzeichen des Leichtkraftrades erheblich nach oben gebogen war. Gegen den 17-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Kelheim wird nun eine Anzeige wegen Kennzeichenmissbrauchs vorgelegt.

Unfall mit verletztem Fahrradfahrer

Am 23. Mai um 19.20 Uhr befuhr eine 26-jährige Frau aus dem Landkreis Kelheim mit ihrem Pkw die Straubinger Straße in Abensberg in Richtung Stadtmitte. An der Abzweigung zur Frühlingsstraße wollte die Pkw-Fahrerin nach rechts abbiegen. Noch während des Abbiegevorgangs, jedoch zu spät, bemerkte die Fahrzeugführerin den von hinten kommenden Fahrradfahrer, welcher geradeaus weiterfahren wollte. Die Pkw-Fahrerin versuchte den Abbiegevorgang noch zu beenden. Der 28-jährige Radfahrer aus Abensberg vollzog mit seinem Fahrrad aufgrund des abbiegenden Pkws eine Vollbremsung. Hierbei stürzte er vom Fahrrad und fiel auf die Fahrbahn. Zu einem Zusammenstoß bzw. einer Berührung zwischen Pkw und Fahrrad ist es nicht gekommen. Der Fahrradfahrer wurde mit Verdacht auf eine Schulter- und Knöchelfraktur in die Goldbergklinik nach Kelheim transportiert.

Verstoß nach dem Pflichtversicherungsgesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am 23. Mai um 20.35 Uhr wurde ein 19-jähriger Mann aus dem Landkreis Kelheim mit seinem Kleinkraftrad auf der Staatsstraße 2230 zwischen Kelheim und Saal einer Verkehrskontrolle unterzogen. An dem Kleinkraftrad war ein Versicherungskennzeichen aus dem Versicherungsjahr 2017 angebracht. Weiterhin wurde bei der Nachfahrstrecke festgestellt, dass das Fahrzeug weit über 50 km/h geht. Der verantwortliche Fahrzeugführer ist aber nicht in Besitz der gültigen Fahrerlaubnis gewesen. Das Kleinkraftrad wurde sichergestellt und zur Dienststelle zur Auswertung gebracht.

Personen, welche sachdienliche Hinweise zu einem der oben genannten Vorfälle machen können, setzen sich bitte telefonisch unter 09441/50420 mit der Polizeiinspektion Kelheim in Verbindung.

Mehr aktuelle Polizeiberichte aus dem Kreis Kelheim lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht