mz_logo

Region Kelheim
Freitag, 20. Juli 2018 31° 2

Versammlungh

Verband ehrte verdiente Mitglieder

Der Kreiskriegerverband Kelheim hat seine Jahresversammlung abgehalten und betont den Einsatz für den Frieden.

Zahlreiche Ehrungen gab es beim Kreiskriegerverband (mit auf dem Bild: MdB Florian Oßner, Vorsitzender Thomas Obster, Abensbergs stellvertretende Bürgermeisterin von Abensberg,Gertraud Schretzlmeier, 2. Vorsitzenden Robert Hutterer). Foto: Rank
Zahlreiche Ehrungen gab es beim Kreiskriegerverband (mit auf dem Bild: MdB Florian Oßner, Vorsitzender Thomas Obster, Abensbergs stellvertretende Bürgermeisterin von Abensberg,Gertraud Schretzlmeier, 2. Vorsitzenden Robert Hutterer). Foto: Rank

Abensberg.Der Kreiskriegerverband Kelheim hat seine Jahresversammlung abgehalten. 2. Vorsitzender Robert Hutterer konnte 76 Mitglieder und Vorstände aus dem ganzen Landkreis begrüßen. Vorsitzender Thomas Obster ging auf die derzeitigen Ereignisse ein und erinnerte auch an das Ende des Ersten Weltkrieges, der vor 100 Jahre zu Ende ging. Es konnte auch keiner damals nach soviel Leid rechnen, betonte Obster, dass nach nur 21 Jahren schon wieder Krieg herrschte, der noch mehr Unheil brachte.

Obster sagte: „Wir sind alle gefordert, dass dieses Gut, dass nach zwei Weltkriegen in Deutschland mit deren Folgen wieder mühsam aufgebaut wurde, erhalten bleibt und uns zusammen mit Europa weiterhin zu einem guten Weg führt, wozu auch wir von den Kriegervereinen beitragen können und alles dafür tun müssen, das Frieden und Freiheit uns auch weiterhin erhalten bleiben.“ Die Kriegervereine, betonte der Vorsitzende, würden nicht nur die Tradition wahren, sie haben auch das Vermächtnis übernommen, die Gedenktage und Feiern für die Kriegstoten zu übernehmen.

Anschließend folgte die Totenehrung aller gefallenen und vermissten Kameraden, unserer Toten die durch Terror und Krieg täglich ihr Leben lassen müssen und unserer Mitglieder, von denen wir im vergangenen Jahr Abschied nehmen mussten. Mit dem Lied vom „guten Kameraden“ gespielt von 2 Trompetern endete die Gedenkminute.

Es folgte der Rückblick auf das vergangene Jahr 2017, der vom Schriftführer Erwin Rank vorgetragen wurde.

Zahlreiche Mitglieder wurden geehrt: 20 Jahre sind im Einsatz 1. Vorstand Johann Huber aus Großgundertshausen und 1. Vorstand Franz Neuwirth von Ober-Unterpindhart. Sie wurden mit Urkunde und Nadel in Silber geehrt.

Die Urkunde und Nadel in Gold wurde für 30 Jahre vom Kreiskriegerverband an Schussmeister an Alois Bauer Sen. aus Walkertshofen und für 30. Jahre an 1. Vorstand Martin Dasch aus Abensberg verliehen.

Im Tagesordnungspunkt „Sonstiges“ der Jahresversammlung stand der Termin der Jahresversammlung am Palmsonntag zur Debatte, weil nun schon seit zwei Jahren der Frühlingsmarkt stattfindet und an diesen Tag die Anreise sehr schwierig ist und ein Parkplatz auch nur im Außenbereich möglich ist.

Es wurde abgestimmt und beschlossen, die Jahreshauptversammlung für nächstes Jahr um eine Woche früher abzuhalten.

Weitere Berichte aus Abensberg

Urkunden

  • Zahlreiche Mitglieder

    vom Kreiskriegerverband Kelheim geehrt: Ausgezeichnet wurde für zehn Jahre der Fahnenträger Reinhard Kellerer aus Walkertshofen, 1. Vorstand Georg Wiesenberger aus Pötzmes, 1. Vorstand Harry Pichlmaier von Kelheimwinzer, 2. Vorstand Karl-Heinz Grill aus Kelheimwinzer, 1. Vorstand Hans-Dieter Busch aus Hausen, Fahnenträger Heinz Weingartner aus Kirchdorf und 3. Vorstand Josef Pöppel aus Hienheim/Arresting. Sie erhielten jeweils eine Urkunde und die Nadel in Bronze.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht