mz_logo

Region Kelheim
Sonntag, 27. Mai 2018 29° 2

Versammlung

Verdi stellt sich neu auf

Astrid Auhuber und Hans Kleehaupt sind die beiden neuen Vorsitzenden des Kelheimer Ortsvereins von Verdi.
Von Roland Kugler

Die neue Vorsitzende Astrid Auhuber (li) und Verdi-Vertreterin Evelyn Haumann-Fürst zeichneten langjährige Gewerkschaftsmitglieder aus. Karl Kürzl (2.v.l.) und Siegbert Schmidbauer sind seit 50 Jahren dabei, Ernst Mayer (mitte) wurde für 70 Jahre geehrt. Fotos: Kugler

Kelheim. „Ohne Gewerkschaften sieht eine Gesellschaft anders aus. Nur durch unsere Gewerkschaftsmitglieder ist es möglich, in Tarifrunden bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen“, sagte Evelyn Haumann-Fürst. Die Verdi-Rechtssekretärin für den Bezirk Niederbayern begrüßte 30 Mitglieder im Gasthof Weisses Lamm zur Versammlung des Verdi-Ortsvereins Kelheim mit Neuwahlen. Sie gab einen Rückblick, wie sehr die Gewerkschaften zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen in der Gesellschaft beigetragen haben – von der Reduzierung der Wochenarbeitszeiten über die Gleichberechtigung der Frauen bis zum Kündigungsschutz und die erkämpften Lohnerhöhungen. Gerade laufen die Tarifverhandlungen, um diesen Forderungen Nachdruck zu verleihen und endlich ein Angebot von den Arbeitgebern zu erhalten, gibt es erste Warnstreiks. Auch vor Ort gab es am Tag der Mitgliederversammlung an der Kelheimer Goldberg-Klinik eine Kundgebung. Zahlreiche Pflegerinnen und Pfleger und andere Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes hatten sich solidarisch gezeigt und daran teilgenommen.

Pflegenotstand angeprangert

Der Pflegenotstand war auch das Thema, zu dem Gewerkschaftssekretär Roman Martynez referierte. Er schilderte die aktuelle Situation in Krankenhäusern und Altersheimen und gab deprimierende Aussichten für die Zukunft. Momentan seien 24 000 Stellen unbesetzt, betrachtet man die demografische Entwicklung können es bald hunderttausende sein. Deshalb sei es dringend geboten zu handeln, und nicht nur politisch opportune Reden zu halten. Es sei weitaus mehr nötig als geplante 8 000 Stellen in der Altenpflege zu besetzten. „Bei 13 000 Pflegeheimen in Deutschland ist das nicht einmal ein Tropfen auf dem heißen Stein“ so Martynez.

Engagement

  • Verdi setzt sich

    nicht nur bundesweit bei Tarifverhandlungen ein. Auch vor Ort hat die Gewerkschaft immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Bevölkerung. Der langjährige Vorsitzende Werner Katschke hat bei der Stadt Kelheim angefragt, um die Poststelle am Wöhrdplatz zu erhalten. Er wurde von vielen Seiten angesprochen, besonders als sie vor Weihnachten mehrere Tage geschlossen war. Bisher hat er noch keine Antwort von der Stadt erhalten.

Dazu fordert Verdi auch eine bessere Bezahlung in der Pflege. Sechs Prozent mehr Einkommen und die Erhöhung des Nachtzuschlags auf 20 Prozent. Auch Azubis sollen 100 Euro im Monat mehr bekommen, und eine Übernahmegarantie nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung. Um diese Forderungen auch vor Ort erfolgreich vertreten und die Arbeit von Verdi weiterzuführen zu können, wurden kompetente Vertreter für die Neuwahl des Vorstandes gesucht.

Viel Erfahrung

Astrid Auhuber und Hans Kleehaupt erklärten sich bereit, sie wurden einstimmig zur ersten Vorsitzenden und ihrem Stellvertreter gewählt.

Die neuen Vorsitzenden des Ortsvereins: Astrid Auhuber und ihr Stellvertreter Hans Kleehaupt. Foto: Kugler

Beide sind erfahrene Arbeitskämpfer: Auhuber arbeitet seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst bei der Sparkasse und ist seit 2008 in der Personalvertretung tätig. Hans Kleehaupt hat jahrzehntelange Erfahrung als Arbeitnehmervertreter, der Krankenpfleger ist Betriebsratsvorsitzender an der Goldberg-Klinik. Beide bilden damit wohl ein schlagkräftiges Team für frischen Schwung im Kelheimer Verdi-Ortsverein.

Als erstes hatte die neue Vorsitzende eine sehr schöne Aufgabe: Sie durfte langjährige Mitglieder der Gewerkschaft auszeichnen. Karl Kürzl und Siegbert Schmidbauer wurden für 50 Jahre geehrt. Ernst Mayer ist seit sage und schreibe 70 Jahren bei der Gewerkschaft.

Weitere Berichte aus Kelheim

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht