MyMz
Anzeige

Kelheim

Viel Lob für Regina Hierl

Regina Hierl ist nicht nur eine erfolgreiche Unternehmerin, die seit vielen Jahren ein Reisebüro und ein Busunternehmen leitet, sondern sie ist auch seit dem Jahr 2000 Stadträtin.
Von Roland Kugler

Regina Hierl (Mitte) bekam die Kommunale Dankurkunde.  Foto: Kugler
Regina Hierl (Mitte) bekam die Kommunale Dankurkunde. Foto: Kugler

Kelheim.Dafür wurde sie jetzt von Innenminister Joachim Herrmann mit der „Dankurkunde für ihr langjähriges verdienstvolles Wirken in der kommunalen Selbstverwaltung“ geehrt.

Überreicht wurde Regina Hierl die Auszeichnung am Mittwoch von Landrat Martin Neumeyer bei einer kleinen Feierstunde im Kelheimer Landratsamt. „Ihr Herz pocht Kelheimerisch“ sagte der Landrat über die Geehrte. „Sie ist Unternehmerin, und kommunalpolitisch engagiert.“ Dabei sei das Amt als Stadträtin nicht immer ein Honigschlecken, sagte Neumeyer. „Für viele Themen hat man am Stammtisch schneller und einfacher eine Lösung.“ Die Arbeit im Rathaus sei langwieriger, und man würde auch privat oft darauf angesprochen. Auch verbringe man viel Zeit bei Sitzungen, was eine Belastung für die Familie sei. „Deshalb ist es schon etwas Besonderes, wenn man so ein Ehrenamt innehat. In der Kommunalpolitik ist man ganz nah am Menschen. Und man muss diesen Einsatz auch auszeichnen, und der Staat danke sagen, weil sich von den jungen Leuten in Zukunft sonst niemand mehr dafür interessiert.“

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht