mz_logo

Region Kelheim
Sonntag, 19. August 2018 31° 3

Natur

Viel Spaß mit jungem Gemüse

Lieblingspflanzen, Zinni und eine grüne Bank gab es bei der  Gartenzwergerlaktion der MZ und VR Bank im Waldkindergarten.
Von Renate Beck

Auch Zinni findet gut, was die Schwammerlkinder geplanzt haben. Fotos: Beck
Auch Zinni findet gut, was die Schwammerlkinder geplanzt haben. Fotos: Beck

Riedenburg.Die Erde durch die Finger rieseln lassen, Pflanzen darin einsetzen, sie hegen und pflegen – das können nun auch die Schwammerlkinder vom Waldkindergarten. Im Rahmen einer gemeinsamen Gartenzwergerlaktion von der Mittelbayerischen Zeitung und der VR Bank will man den Kindern die Natur sowie eine gesunde Ernährung nahebringen. „Vielen Kinder fehlt das Wissen um die Pflanzen“, bedauern Sabine Cabras von der MZ und Katrin Inhofer von der VR Bank.

Drei Hochbeete und viele junge Pflänzchen standen am Montag im Wald bereit. 25 Mädchen und Buben warteten gespannt auf der Holzterrasse. „Ihr dürft euch an den Hochbeeten so verteilen, dass ihr in die Erde greifen könnt“, erklärte Gartenpädagogin Marion Zlamal. Sie wurde von den beiden Gartenprofis „Pettersson und Findus“ unterstützt. „Petterson ist ein guter Gärtner und liebt Kartoffel“, verriet die Gartenpädagogin. Der kleine Kater auf ihrer Schulter findet es komisch, dass die Kartoffel in die Erde kommt. Die müsse man doch kochen. Da könne man dann ja genauso die Fleischpflanzerl einpflanzen. Aber, nein.

Buddeln gehört dazu

Mit Unterstützung der Erzieherinnen verteilten die Kinder Erde in den Beeten, zerkleinerten die Erdklumpen und strichen die Pfanzerde glatt. „Schmutzige Finger machen mir nichts aus“, hörte man aus der eifrig werkelnden Runde. „Wer kennt diese Pflanze?“, fragte Marion Zlamal in die Gärtnerrunde. Pflänzchen von Gurke, Tomate, Erdbeere und mehr wurden vorsichtig am Topfboden geknetet, um sie anschließend ohne Schaden aus den schwarzen Töpfen zu befreien. Jeder Nachwuchsgärtner hatte eine Lieblingspflanze, die er in das eigenhändig freigebuddelte Loch pflanzen durfte. Auch die von Zlamal angefertigten Pflanzenbilder wurden zur richtigen Pflanze gesteckt.

Ein bisschen Gießen gehört zum Wachsen dazu.
Ein bisschen Gießen gehört zum Wachsen dazu.

Jetzt schnell noch die Lücken mit Samen von Rettich und Kresse auffüllen und fertig. Nein, nicht ganz. „Und was brauchen die Pflanzen zum Wachsen?“, fragte die Expertin die vermeintlich mit ihrer Arbeit fertigen Gärtner. „Wasser“ rief die Runde. Bunte Gießkannen standen bereit. Emsig versorgten die Kinder ihr frisch gepflanztes Gemüse mit dem kostbaren Nass.

Gemeinsam

  • Sponsoren der

    Gartenzwergerlaktion sind die Mittelbayerische Zeitung und die VR Bank Niederbayern-Oberpfalz (Namensänderung: vormals PSD-Bank). Aus den interessierten Kindergärten der Region werden zehn Bewerber ausgewählt. Das Ziel der Kooperation: spielerisch und mit Spaß bereits bei den kleinen Kindern das Bewusstsein für die Natur und eine gesunde Ernährung fördern. (erb)

Wie das später einmal schmecken wird, das durften sie im Anschluss an die Pflanzaktion gleich kosten. Gartenpädagogin Zlamal brachte dazu kleine Häppchen mit. Knackige Gemüsesticks wurden in einen Dip getaucht, pur gegessen und zwischen Butterbrote geklemmt. Nach getaner Arbeit scheint das besonders gut zu schmecken.

Kleine Geschenke

Doch wo bleibt Zinni? Immer wieder hielten die Kinder nach dem angekündigten MZ-Zeitungsküken Ausschau. Sie wollen es durch lautes Schreien anlocken. Ob es wohl ihr frisch angepflanztes Gemüse fressen will? Nein, im Gegenteil: Es verteilte nach seinem Erscheinen sogar kleine Geschenke an die fleißigen Gärtner. Die können es sich künftig neben ihrer Holzterrasse auch auf der Holzbank von der VR Bank gemütlich machen.

Weitere Berichte aus Riedenburg

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht