MyMz
Anzeige

Kultur

Volksfest wirft lange Schatten voraus

Der Ausschuss für Tourismus, Kultur und Stadtmarketing bastelt am Programm für die Riedenburger Wiesn. Es gibt Neuigkeiten.
von Petra Kolbinger

Der Ausschuss für Tourismus, Kultur und Stadtmarketing hat sich in seiner Sitzung mit dem Programm für das Volksfest 2020 befasst.  Foto: Petra Kolbinger
Der Ausschuss für Tourismus, Kultur und Stadtmarketing hat sich in seiner Sitzung mit dem Programm für das Volksfest 2020 befasst. Foto: Petra Kolbinger

Riedenburg.Große Ereignisse werfen lange Schatten. Bestes Beispiel ist das Riedenburger Volksfest 2020, mit dem sich der Ausschuss für Tourismus, Stadtmarketing und Kultur befasste.

Die vielleicht beste Nachricht gleich vorweg: „Der Bierpreis bleibt mit 7,80 Euro pro Maß gleich wie im Vorjahr“, bestätigte der Festwirt 2020, Friedrich Riemhofer. Los geht es mit einem Standkonzert am Freitag am Marktplatz mit der Stadtkapelle, der Vielharmonie im Unteren Altmühltal und der Altmühltaler Blaskapelle.

Novum bei der Königinnenwahl

Am Abend gehört die Bühne den „Gipfelstürmern“ und traditionell findet im Bierzelt dann die Wahl der Dreiburgenkönigin statt. Anders als in den Vorjahren soll die Verabschiedung der scheidenden Queen heuer eventuell schon im Rahmen des nachmittäglichen Standkonzerts am Marktplatz und im Haus des Gastes über die Bühne gehen. Am Samstagnachmittag ist das Festzelt reserviert für die Schafkopf-Stadtmeisterschaft der Freiwilligen Feuerwehr. Am Abend spielen „Musikuss“ auf.

Jahrmarkt

Zehn echte Gillamoos-Helden

Fast 1000 Frauen und Männer arbeiten auf und rund um die Abensberger Festwiese. Zehn von ihnen stellen wir exemplarisch vor

Der Auftakt am Sonntag ist noch nicht in trockenen Tüchern, informierte Riemhofer. Er stehe in Verhandlungen mit Pfarrer Reiner Maria Schiessler und denke an einen Festzeltgottesdienst, umrahmt von der Otterzhofener Blaskapelle. Alternativ sei ein politischer Frühschoppen angedacht. Am Nachmittag spielt die Altmühltaler Blaskapelle auf.

Ein Novum erwartet die Festzeltbesucher am Sonntagabend: Riemhofer plant ein „Blasmusik-Battle“. Dabei sollen vier kleinere Blasmusikgruppen unplugged und an verschiedenen Stellen im Zelt platziert, sich gegenseitig die Bälle, respektive Melodien, zuspielen und jede Stunde gemeinsam musizieren – zum Finale auf der Bühne mit Musikern aus dem Publikum.

Wohnmobilplatz

  • Preise:

    Eine Übernachtung am Stellplatz kostet acht Euro und beinhaltet den Bezug von Frischwasser. Ein allerdings störanfälliger Automat für den Bezug von Strom gegen Bargeld steht zur Verfügung.

  • Einnahmen:

    Die durchschnittlich 4500 Übernachtungen bringen Einnahmen von 30 000 bis 36 000 Euro pro Jahr. Strom wird im Wert von rund 5800 Euro gezapft sowie rund 185 Kubikmeter Frischwasser.

Am Montag soll der Kindernachmittag die kleinen Besucher begeistern. Zu späterer Stunde umrahmt die Stadtkapelle den Tag der Betriebe und Vereine. Allerdings wird das Feuerwerk heuer erst am Dienstag nach dem Seniorennachmittag in den Himmel über der Dreiburgenstadt steigen – als krönender Abschluss quasi. Darauf haben sich die Ausschussmitglieder verständigt.

Klohäusl wird wiederhergestellt

Voraussetzung ist, dass die Feuerwerksfirma Koller das terminlich ermöglichen kann. Im Zelt sorgen am Dienstag Abend „Spitz auf Knopf“ für Stimmung. Fabian Helmich wird wieder das Weinzelt auf der Riedenburger Wiesn betreiben und steckt dafür in der Gründung einer UG mit dem Namen „Gestaltende Gesellschaft“. Danach will er mit den Künstlern in Verhandlung treten. Das Ehepaar Heindl hat seine Schausteller schon gebucht. „Wir kriegen den Platz voll“, lautete die vielversprechende Nachricht.

Für Erheiterung sorgte Riemhofers Bitte um einen Kabelplan für den Festplatz. Die Erinnerung an das in die Luft geflogene Klohäusl beim Aufbau der Wiesn 2019 war noch präsent. Bauamtsleiter Walter Schattat kündigte an, das Toilettenhäuschen werde bis zum Volksfest 2020 wiederhergestellt sein.

Der zweite Tagesordnungspunkt betraf den Wohnmobilstellplatz. Wolfgang Schleicher kritisiert die vermeintlich zu günstigen Übernachtungspreise und verschenkte Einnahmen mangels Wintertauglichkeit des Wohnmobilstellplatzes. Nun werden Kosten für eine Ganzjahreswasserversorgung samt WLAN-Hotspot ermittelt.

Mehr aus Kelheim und der Region lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht