MyMz
Anzeige

Advent

Weihnachtszauber im Kurpark

Großer Andrang herrschte beim romantischen Weihnachtsmarkt im Kurort. Viele Bad Abbacher beteiligten sich mit Angeboten.
Von Gabi Hueber-Lutz

Die Engel Jasmin (li.) und Clara eröffneten mit Unterstützung von Organisatorin Tina Grünewald den Weihnachtsmarkt in Bad Abbach  Fotos: Gabi Hueber-Lutz
Die Engel Jasmin (li.) und Clara eröffneten mit Unterstützung von Organisatorin Tina Grünewald den Weihnachtsmarkt in Bad Abbach Fotos: Gabi Hueber-Lutz

Bad Abbach.Rund um den Pavillon im Kurpark machte sich am Wochenende Weihnachtsstimmung breit. Das Team der Bücherei um Henriette Schaffner und Tina Grünewald lud zum Romantischen Weihnachtsmarkt. Die Besucher kamen in Strömen. Zur Eröffnung waren die beiden jungen Engel Jasmin und Clara eingeflogen. Begleitet wurden sie von stellvertretendem Bürgermeister Christian Hanika und den Geistlichen Pfarrer Anton Dinzinger und Pfarrer Frank König.

Werbung erlaubt

Nach einer kleinen Andacht nutzte Pfarrer Dinzinger die Gelegenheit auf Veranstaltungen der Pfarrgemeinde hinzuweisen und fragte dann seinen evangelischen Kollegen, ob er auch noch ein wenig Werbung machen wolle. Der schmunzelte, er habe im Moment ja gar keine Kirche. Eine Steilvorlage für den Stand mit den Raclettebroten und den selbstgefertigten Schürzen. Die Damen der Kirchengemeinde verkauften sie hier für genau diese Kirche, die gerade saniert wird und über die Pfarrer König im Moment nicht verfügen kann.

Großer Andrang am Markt.
Großer Andrang am Markt.

Kartoffelschälen war für die jungen Leute der KjG angesagt. 70 Kilo Kartoffeln waren bei ihnen über die Klinge gesprungen und warteten darauf zu Pommes zu werden. Sichtlich stolz grillten auf der anderen Seite des Marktes die Fidelen Bierdimpfl ihre Würstl. Letztes Jahr hätte ihnen der Sturm beinahe den Pavillon davon geblasen. Heuer hatten sie mit einer Holzhütte aufgerüstet. „Jetzt kann der Wind kommen!“, forderte Wolfgang Schwarz die Elemente heraus.

Christkindlmarkt Bad Abbach

Auf der Bühne im Pavillon machten sich die Ballettmäuse der Tanzschule Hoffmann bereit, zeigten bezaubernde Tänze als Engerl und Nikoläuse. Julia und Laura taten derweilen Dienst in der Hütte der Angrüner-Mittelschule. Vom Badesalz bis zum Olivenöl und Schokofrüchten hatten Angrüner-Kids in wochenlanger Arbeit viele Artikel selbst gemacht, erzählte Lehrerin Simone Israel. Die jungen Leute waren gut beschäftigt, denn die Besucher kauften die schönen Sachen sehr gern.

Ortsentwicklung

Große Pläne an der Kaiser-Therme

Zwei Interessenten möchten Grundstücke an der Bad Abbacher Therme kaufen und groß bebauen. Noch ist nichts entschieden.

Weil Weihnachtsplätzen immer sehr begehrt sind, hatte auch die BRK-Bereitschaft wieder viele der Naschereien gebacken und verkauft sie am Markt. Wolfgang Cieplik und Christian Siegert-Bomhard vom Regensburger Vespaclub, schleppten kistenweise die blauen Tassen für den Glühwein heran und schenkten aus. „Ned dass ma verschwommen sind“, mahnten sie eine Fotografin. Aber die Gefahr bestand nicht, der Glühwein befand sich ja vor und nicht hinter der Kamera.

Holz in Variationen

Rustikales gab es beim Mann mit der Kettensäge. Der Teugner Matthias Reichl hatte aus einem Eichenstamm mit 1,20 Durchmesser einen 35-Tonner freigelegt. Im Innern des Kurhauses war dagegen das Refugium der Olivenholzarbeiten. Die Gruppe Mission-Entwicklung-Frieden bot die Schnitzereien aus Bethlehem an. Teilweise standen die Besucher in dichten Trauben an den Tischen. Guten Geistern waren Thekla Kißlinger und Ulrike Schwarztauber auf der Spur. Sie hielten Besen bereit, die mit Mütze, Bart und Knollennase in Wichtel verwandelt worden waren.

Weitere Berichte aus Bad Abbach finden Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone: https://www.mittelbayerische.de/messenger

Nachhaltig

  • Bienwachstücher:

    Sie ersetzen Plastik- und Alufolie. Das Interesse an diesen Tüchern ist seit dem Volksbegehren sehr gestiegen, erzählte Petra Schöner. Auch früher nutzten die Menschen sie. (lhl)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht