MyMz
Anzeige

Weltenburg

Weltenburger als Pilger unterwegs

Bereits zum 21. Mal begab sich die Pfarrei Weltenburg mit Stausacker und die Expositur Staubing mit Holzharlanden auf den Weg nach Bettbrunn.

Bettbrunn war das Ziel der Wallfahrer Foto: Heike Duffe
Bettbrunn war das Ziel der Wallfahrer Foto: Heike Duffe

Weltenburg.Ziel war der Heiligste Salvator Mundi. Bekannt wurde Bettbrunn durch die älteste Hostienwallfahrt Bayerns, die auf das Jahr 1125 zurückgeht.

Bereits um 4 Uhr morgens setzten die Fußpilger mit der Fähre über die Donau von Weltenburg nach Stausacker über. Von dort ging es nach einem kurzen Gebet in der Kirche nach Bettbrunn. Vor allem die Fußpilger waren erschöpft, aber glücklich, die 28 Kilometer gut bewältigt zu haben. Die insgesamt 60 Pilger, bestehend aus Fuß-, Rad- und Buswallfahrern feierten zusammen die Hl. Messe mit ihrem Ortspfarrer P. Stephan.

Das allgemeine Credo war: auch wenn es weniger Pilger werden, für alle war es wieder ein schönes Erlebnis, gemeinsam auf dem Weg zu sein.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht