MyMz
Anzeige

Ernährung

Wir zeigen acht ausgefallene Kartoffeln

Bernhard Frischeisen aus Kelheim baut auch bunte Speisekartoffelsorten an wie die Trüffel und die Rote Emmalie.
Von Elfi Bachmeier-Fausten

Affecking.Rezepte aus der Carlbauer-Küche

Kartoffelrosen:

8 bis 10 mittelgroße Kartoffeln (gelbe Linda und rote Emma), Salz, Pfeffer, Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, Rosmarin. Die Kartoffeln waschen, schälen und mit einem Hobel in hauchdünne Scheiben schneiden. Muffinform mit Olivenöl einfetten und mit der Knoblauchzehe ausreiben. Die Kartoffeln in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und klein gehackten Rosmarin vermengen. Tipp: Für einfarbige Rosen Kartoffelsorten in der Schüssel nicht vermischen. Die Kartoffelscheiben fächerartig übereinanderlegen und zu einer Rose aufrollen. Die aufgerollte Kartoffelrose in die Muffinform setzen und ggf. noch weitere Scheiben dazu stecken um die Rose auszufüllen. Bei 160 Grad Heißluft ca. 30 – 40 Minuten backen.

Kartoffelpfanne:

Circa 400 Gramm bunte Kartoffeln (zum Beispiel der Sorten Rote Emmalie, Trüffelkartoffel, Dèsirèe) klein würfeln und dann zusammen mit 125 Gramm Speck anbraten. Das Ganze mit geschlossenem Deckel 20 Minuten weiter garen. Die Menge mit Kräutern und Salz und Pfeffer würzen. Danach in der Kartoffelpfanne eine kleine Kule machen und dort die drei bis vier Eier hingeben. Das Gericht ist anschließend noch weitere fünf Minuten zu garen. Zum Schluss das Gericht noch mit zwei klein geschnittenen Frühlingszwiebeln bestreuen. Die Speise kann einfach pur genossen werden, je nach dem Geschmack kann zum Beispiel aber auch Kräuterquark dazu serviert werden.

Der Carlbauer und seine Kartoffel

Mehr Geschichten aus dem Landkreis Kelheim lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht