MyMz
Anzeige

Zeugenaufruf zur Bluttat von Abensberg

Die Kripo Landshut hat eine Ermittlungsgruppe eingerichtet und sucht dringend Zeugen sowie Bilder und Videos von Passanten.

Großeinsatz in Abensberg: Am Mittwochabend, 2. September 2019, sind vor einem Supermarkt Schüsse gefallen. Ein 39-jähriger Mann wurde getötet. Kurz darauf fielen erneut Schüsse im Stadtgebiet. Eine weitere Person wurde dabei schwer verletzt.
Großeinsatz in Abensberg: Am Mittwochabend, 2. September 2019, sind vor einem Supermarkt Schüsse gefallen. Ein 39-jähriger Mann wurde getötet. Kurz darauf fielen erneut Schüsse im Stadtgebiet. Eine weitere Person wurde dabei schwer verletzt. Foto: NEWS5

Kelheim.Das Polizeipräsidium Niederbayern veröffentlichte am Freitagnachmittag, 5. Oktober, einen Zeugenaufruf zu den Vorfällen vom Mittwochabend auf dem Parkplatz eines Abensberger Supermarkts und in der Traubenstraße.

Auf dem Parkplatz war ein 39-Jähriger von einem 41-Jährigen erschossen worden. Wenig später war in einem Wohngebiet am anderen Ende der Stadt ein 46-jähriger Mann durch weitere Schüsse schwer verletzt worden. .

Der 41-Jährige sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes und des versuchten Mordes.

Zur Aufklärung der Tatumstände hat die Kriminalpolizeiinspektion Landshut mittlerweile die mehrköpfige Ermittlungsgruppe „Abens“ gegründet. Nach bisherigen Erkenntnissen könne zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden, dass eine psychiatrische Grunderkrankung tatbestimmend war, heißt es in der Mitteilung weiter. „Hierzu werden von der Staatsanwaltschaft Regensburg entsprechende Untersuchungen in Auftrag gegeben.“

Drama

Bluttat in Abensberg hat Vorgeschichte

Warum wurde ein 39-jähriger Kosovare erschossen? Ein Bekannter des Toten und der Anwalt des Täters liefern Hintergründe.

Die Ermittler wenden sich mit einem dringenden Zeugenaufruf an die Bevölkerung: Wer hat am Mittwoch, 2. Oktober, in der Zeit zwischen 17.45 bis 18.15 Uhr, auf dem Parkplatz des Supermarkts in der Straubinger Straße oder im näheren Umfeld verdächtige Wahrnehmungen insbesondere Streitgespräche oder eine Auseinandersetzung zwischen Personen gemacht?

Wer hat am Mittwoch, 2. Oktober, in der Zeit zwischen 18 bis 18.30 Uhr verdächtige Wahrnehmungen, insbesondere Streitgespräche oder eine Auseinandersetzung zwischen Personen in der Traubenstraße gemacht?

Bluttat

Tödliche Schüsse fielen unter Bekannten

In Abensberg wurde am Mittwoch ein Mann erschossen, eine weitere Person verletzt. Polizei nimmt zwei Verdächtige fest.

Wer hat unter Umständen Aufnahmen auf seinem Mobiltelefon von dem Geschehensablauf auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes oder der Traubenstraße gefertigt?

Wer kann Angaben zu einem silbergrauen Kastenwagen, Opel Vivaro, mit Kelheimer Zulassung im Bereich des Supermarkt-Parkplatzes bzw. in der Traubenstraße machen?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden dringend gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-2222, in Verbindung zu setzen.

Kriminalität

Tödliche Schüsse schockieren Abensberg

Am Tag nach der Bluttat vor einem Supermarkt ist das Motiv weiter unklar. Der Tatverdächtige sitzt mittlerweile in Haft.

Zudem besteht die Möglichkeit, Zeugenhinweise per E-Mail an das Postfach info.kripo.landshut@polizei.bayern.de zu übersenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht