mz_logo

Region Kelheim
Mittwoch, 15. August 2018 27° 6

Polizei

Zoff wegen Parkplatz: Frauen rauften

In Mainburg eskalierte ein Streit zwischen zwei Frauen wegen einem Parkplatz. Die Polizei musste einschreiten.

In Mainburg eskalierte ein Streit zwischen zwei Frauen wegen einem Parkplatz. Die Polizei musste einschreiten. Foto: Bastian Winter
In Mainburg eskalierte ein Streit zwischen zwei Frauen wegen einem Parkplatz. Die Polizei musste einschreiten. Foto: Bastian Winter

Mainburg.Der Parkraum in den Städten wird immer geringer. Immer mehr Autofahrer suchen nach einem Parkplatz für ihr Fahrzeug. Bisweilen treibt das den Blutdruck der Kraftfahrer hoch, manchmal fallen auch unflätige Bemerkungen. In Mainburg kam es zu einem handfesten Streit.

Wie die Polizeiinspektion Mainburg mitteilt, eskalierte am Freitag gegen 16:25 Uhr ein Streit über die angespannte Parkplatzsituation in einem Mehrfamilienhaus. Dabei packte eine 20-jährige Frau ihre 28-jährige Nachbarin am Hals. Diese schüttete daraufhin ihren Kaffeebecher über die 20-Jährige aus. Beide Kontrahentinnen wurden leicht verletzt.

Für die beiden Frauen wird die Auseinandersetzung noch ein Nachspiel haben. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Weiter musste sich die Polizei um eine Sachbeschädigung kümmern, zu der es am Freitag gegen 18 Uhr durch einen unbekannten Täter im Kloster auf dem Salvatorberg gekommen war. Dabei zündete der Täter 100 Teelichter an der Gedenkstätte am Kloster an, bis diese komplett verbrannten. Der Sachschaden beträgt rund 50 Euro; Hinweise an die Polizei Mainburg unter Telefon (08751) 86 330.

Tabakwaren im Wert von 20 Euro entwendeten am Freitag gegen 19:30 Uhr drei Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahre in einem Supermarkt. Die Jugendlichen wurden zur Polizeiinspektion Mainburg gebracht und dort an ihren Eltern übergeben.

Schließlich rückte die Polizei am Freitag noch zu einem Verkehrsunfall in Kirchdorf aus. Der Grund: Gegen 17:10 Uhr war ein 15-jähriger Mofafahrer und sein ebenfalls 15-jähriger Mitfahrer ohne Helm mit dem Mofa auf der Rohrer Straße in Kirchdorf gefahren. Dabei hatte der 15-jährige Mofafahrer einen vorfahrtsberechtigten Pkw übersehen, wodurch es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.

Die beiden Jugendlichen wurden mit Verdacht auf Knochenbrüchen durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Pkw- Fahrer blieb unverletzt.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Kelheim

Weitere Berichte aus Mainburg

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht