MyMz
Anzeige

Polizei

Zwei Raufereien in Neustadt

In Neustadt wird ein 17-Jähriger von einem Mitschüler gewürgt und ein 21-Jähriger wird per Faustschlag im Gesicht getroffen.

In Neustadt lauerten drei Jugendliche einem Mitschüler auf. Foto: Sven Hoppe/dpa
In Neustadt lauerten drei Jugendliche einem Mitschüler auf. Foto: Sven Hoppe/dpa

Neustadt a. d. Donau.In Neustadt trugen sich am Freitag und Samstag Raufereien zu. Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien kam es in der Goethestraße zu einer Auseinandersetzung zwischen vier Schüler im Alter von 14,15 und 17 Jahren. Dem 17-jährige Geschädigte wurde auf dem Nachhauseweg von den drei Mitschülern aufgelauert. Dann wurde er von den drei Jugendlichen körperlich attackiert,dabei auch gewürgt mehrmals mit den Fäusten geschlagen.. Der Schüler erlitt Verletzungen im Kopf- und Gesichtsbereich, eine sofortige ärztliche Behandlung war jedoch nicht notwendig, teilt die Polizei mit.

Alle Beteiligten wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen den Erziehungsberechtigten übergeben. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Diese müssen durch weiterführende Vernehmungen beleuchtet werden. Gegen die Schüler wird nun wegen gemeinschaftlicher, gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Am Samstag, 21. Dezember 2019, gegen 03:25 Uhr, kam es in der Herzog-Ludwig-Straße zu einem Streit zwischen einem 16-Jährigen und seinem 21-Jährigen Bekannten. In dessen Verlauf griff der Jüngere seinen Bekannten unvermittelt an und verpasste ihm einen Faustschlag ins Gesicht. Dieser erlitt hierdurch Verletzungen im Gesichtsbereich. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind unklar, der Geschädigte selbst war erheblich alkoholisiert.

Weitere Polizeimeldungen finden Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht