MyMz
Anzeige

Attraktion

500 Trommler für den Frieden

Trommeln für Mutter Erde ist ein Höhepunkt beim 5. Niederbayerischen Künstler- und Handwerkermarkt in Bad Gögging.

Zum „gemeinsamen Trommeln für Mutter Erde“ werden am 15. Juni hunderte Trommler erwartet.  Foto: Norbert Grüner
Zum „gemeinsamen Trommeln für Mutter Erde“ werden am 15. Juni hunderte Trommler erwartet. Foto: Norbert Grüner

Bad Gögging.Unter dem Motto „Schamanisch, spirituell, anders…“ bietet der Künstler- und Handwerkermarkt mit Trommelevent im und um das Kurhaus in Bad Gögging wieder ein buntes und abwechslungsreiches Angebot. An den vielen Ständen werden zum Beispiel die unterschiedlichsten Handarbeiten, Schnitzereien oder auch Trommeln angeboten. „Die Besucher können sich zudem auf verschiedenste, themenspezifische Vorträge und Workshops freuen“, verspricht Veranstalter Norbert Grüner aus Kelheim. „Und wie in jedem Jahr freuen wir uns schon jetzt auf das gemeinsame Trommeln am Samstag um 16 Uhr im Kurpark. Jeder, der in Besitz einer Trommel ist, ist eingeladen, um mit uns gemeinsam für Mutter Erde zu trommeln“, so Grüner.

Die entspannte Kulisse im Kurpark rund um den Kursee bietet das perfekte Ambiente für die Aussteller, um ihre unterschiedlichsten Waren, Handarbeiten und Handwerkskünste an den vielen Ständen anzubieten. Von Taschen und Decken über Schmuck und Schnitzereien bis hin zu Dekorationsartikel für Haus und Garten reicht das Angebot. Selbstverständlich dürfen auch Trommeln im Sortiment nicht fehlen.

„Hagwil-Gaáx“ ist zu Gast

Mit einem Verkaufsstand und vielen traditionellen Handarbeiten findet man auch Edward Earl Bryant unter den Gästen in Bad Gögging. Sein indianischer Name lautet „Hagwil-Gaáx“ und bedeutet „langsamer Raabe“. Ed Bryant (58) lebte 37 Jahre bei seinem Stamm vom indigenen Volk der „Tsimshian“ an der Nordwestküste Kanadas. Einige von „Hagwil-Gaáx“ gefertigten Totems schmücken Museen in ganz Europa. Die Besucher des diesjährigen Trommelevents können sich z. B. selbst einen Drumstick schnitzen unter der Anleitung von„Hagwil-Gaáx“ und unter der Verwendung der traditionellen Werkzeuge. Ab Freitag können die Besucher drei Tage lang unterschiedlichsten schamanischen Workshops und Ritualen beiwohnen: Dem persönlichen Krafttier kommt bei der schamanischen Krafttierreise eine besondere Bedeutung zu, beim schamanischen Trommelkreis wird es rhythmisch und bei einer kleinen Kräuterkunde lernt der Besucher die wichtigsten schamanischen Heilpflanzen Europas kennen. Melodischer wird es beim Workshop „Die Magie der heilsamen Klänge“ und wer möchte, kann die entspannende Wirkung einer Multi-Gong-Klangreise testen.

Das Programm

  • Künstler- und Handwerkermarkt:

    Geöffnet Freitag, 14 Juni, 14 bis 20 Uhr, Samstag, 15. Juni, 11 bis 20 Uhr, Sonntag, 16. Juni, 11 bis 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Einzelne Workshops sind kostenpflichtig.

  • Informationen:

    Online auf www.trommelevent.de oder www.facebook.com/trommelevent; www.bad-goegging.de, Tourist-Info Tel. (0 94 45) 9 57 50, tourismus@bad-goegging.de.

Auch der bekannte Astrologe, Handleser, Heiler, spirituelle Meister und Lehrer Shri Pankaj Kumar Divedi wird vor Ort sein. Aufgewachsen in Delhi, wurde ihm schon im Kindesalter Astrologie und Yoga von seinen Eltern beigebracht. Sein Vater weihte ihn in die Geheimnisse der indischen Philosophie und die Wunder des Lebens ein. Schon seit mehr als 300 Jahren unterstützt und hilft seine Familie Menschen auf ihrem Weg zu sich selbst. Freuen Sie sich also auf einen spirituellen Gedankenaustausch unter Gleichgesinnten.

Bei einem Crashkurs für westafrikanische Djembé oder beim Spirit-Schnuppertrommeln für Anfänger kommt auch das Trommeln nicht zu kurz. Ein Highlight am Samstag ist das „Gemeinsame Trommeln für Mutter Erde“, zu dem hunderte Trommler erwartet werden. Jeder, der eine Trommel hat, ist eingeladen mitzumachen. „Ziel ist, mindestens 500 Trommler willkommen heißen zu können“, sagt der Veranstalter. Sehr beliebt sei auch das spirituelle Heiltrommeln mit den beeindruckenden „Drachentrommeln“, das auch in diesem Jahr angeboten wird.

Workshops über Spiritualität

Wer schon immer mal seine eigene, ganz individuelle Trommel bauen wollte, hat dazu beim Trommelbau-Workshop exklusiv die Gelegenheit.

Von Freitag bis Sonntag werden in den Räumlichkeiten im Kurhaus zahlreiche Vorträge und Workshops angeboten. Auch der Buchautor und Seminarleiter Norbert Paul wird an drei Tagen in seinen unterschiedlichsten Vorträgen und Workshops über Spiritualität und Achtsamkeit reden. Zum gemeinsamen Trommeln am Samstag, 15. Juni, 16 Uhr, ist jeder eingeladen, seine Trommel mitzubringen und für den Frieden zu trommeln.

Mehr aus Kelheim und der Region lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht