MyMz
Anzeige

Gillamoos

BRK behandelt 195 Patienten

Der Aufwand für die 50 Ehrenamtlichen war enorm – mehr als 800 Stunden schoben die Sanitäter der Einsatzbereitschaft an der Sanitätswache Dienst.

23 Personen wurden vom BRK im Sanka in eine Klinik gebracht.

Abensberg. Das BRK war wieder mit seiner Sanitätsstation auf der Festwiese zu finden. Der Aufwand für die 50 Ehrenamtlichen war dabei enorm. So investierten sie alleine für Auf- und Abbau der Sanitätswache mehr als 100 Stunden. Mehr als 800 Stunden schoben die Sanitäter der Einsatzbereitschaft an der Sanitätswache Dienst. Zwei Rettungswagen wurden direkt am Gelände vorgehalten sowie ein Versorgungscontainer mit vier Behandlungsliegen. Die Einsatztrupps waren mit Notfallrucksack und einem Defibrillator ausgestattet, der heuer aber nicht zum Einsatz kam. Insgesamt war der Gillamoos aus BRK-Sicht unauffällig. 195 Patienten wurden versorgt, davon mussten 23 durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Das Spektrum der Einsätze war vielseitig: kleinere Verletzungen, Wespenstiche oder Kreislauferkrankungen. Alkoholbedingte Einsätze waren selten. Auch die BRK Wasserwacht und die DLRG kamen zum Einsatz. Um das erhöhte Einsatzaufkommen des Rettungsdienstes zu kompensieren, wurde mit Genehmigung des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung an der Rettungswache Neustadt ein zusätzlicher Rettungswagen vorgehalten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht