mz_logo

Gemeinden
Freitag, 20. Juli 2018 30° 1

Kultur

Kunstkreis treibt es wieder ganz bunt

„Farbspiele“ haben die Künstler sich als Motto der Jahresausstellung gewählt, abstrakt, konkret, mal pastell, mal knallig.
Von Heike S. Heindl

Viele Besucher kamen zur Eröffnung am Freitagabend.
Viele Besucher kamen zur Eröffnung am Freitagabend. Foto: Heindl

Abensberg.Ein Feuerwerk an Farben zeigte der Kunstkreis am Freitag bei der Ausstellungseröffnung seiner 33. Jahresausstellung. Mit dem Thema „Farbspiele“ lockten die Künstler sehr viele Besucher in den Kreuzgang des ehemaligen Karmelitenklosters. Das Motto, welches vom Kunstkreis am Anfang des Jahres gewählt wurde, ließ 31 Vereinsmitglieder kreativ werden, und so wurde mit den Farben in allen Variationen experimentiert.

Die bunte Farbenvielfalt freute die vielen Besucher, und sie gingen nicht nur einmal durch die Gänge des Kreuzgangs, um sich die Bilder anzusehen. Es wurde viel diskutiert und sich oftmals lange vor einem Kunstwerk aufgehalten. Großformatige Werke in Acryl, Landschaften, Stillleben und lebensgroße Aktbilder – manche davon eher erotisch, andere etwas nüchterner, waren zu bestaunen. Einige Künstler griffen das Thema Flucht und Asyl auf, während sich andere noch an die bunten Regenschirmchen am Nachtmarkt erinnerten und diese auf Leinwand brachten.

Bunt bemalte Zinnfiguren, Objekte aus Keramik und edle Schmuckstücke aus Silber und Edelsteinen waren zu sehen. Insgesamt waren 80 Werke zu bewundern. Die erste Vorsitzende Jutta Hummel betonte in ihrer Begrüßung die hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt Abensberg und freute sich über den zahlreichen Besuch der Mitglieder der Photogilde Aventin und die musikalischen Untermalung des Abends durch das Musikduo „Double Trouble“ mit Chris Kuttler & Sohn. Sie erklärte, dass Farben sehr wirkungsvoll eingesetzt werden können, ob es sich nun um zarte Nuancen aus kalten und warmen Farbtönen handle oder das unbewusste oder bewusste Spiel mit den Farben. Auf jeden Fall würden diese Emotionen ausdrücken und die Macht der Farben sei groß. Sie können auch beeindrucken und somit wünschte Hummel den Besuchern beim Betrachten der Werke die Inspiration, einmal selber den Pinsel in die Hand zu nehmen.

Der Schirmherr der Ausstellung Bürgermeister Dr. Uwe Brandl, nannte die Ausstellung eine Bereicherung bei Farb- und Klangspielen. Schon nach kurzer Zeit fand an diesem Abend ein Gemälde aus Acryl einen neuen Liebhaber. Das Bild im Hochformat zeigt einen Regentag und bunte Regenschirme. Im Vordergrund ist eine Dame im kurzen, roten Kleid und Stöckelschuhen zu sehen. Die Künstlerin hatte in ihrem Bild eine rundum gelungene und harmonische Gesamtkomposition von Farben und Figuren geschaffen.

In der Ausstellung befanden sich aber auch viele sehr abstrakte Bilder. Insgesamt haben sich die Künstler in den letzten Monaten sehr viel Arbeit und Mühe gemacht, um den Besuchern ihre abwechslungsreiche und bunte Farbenwelt zu zeigen. Die Ausstellung war sichtlich gelungen und der Abend mit kühlen Getränken sehr unterhaltsam. Aber schon heißt es für die Kunstkreismitglieder, erneut kreativ zu sein, denn der Nachtmarkt, die Spielwoche und der Adventskalender stehen als nächstes auf der Agenda.

Jahresausstellung Kunstkreis Abensberg 2016

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht