MyMz
Anzeige

Neuwahlen

Laufgruppe ist unter neuer Führung

Die Konditionsgruppe des FSV Sandharlanden hat nun drei Abteilungsleiter und es gibt für 2019 einige Pläne.

Das neue Führungsteam der Konditionsgruppe des FSV Sandharlanden: (v. l.) Marc Utry, Johannes Amann, Sieglinde Fuchs, Stefan Daffner und Michael Przewloka Foto: Anna Daffner
Das neue Führungsteam der Konditionsgruppe des FSV Sandharlanden: (v. l.) Marc Utry, Johannes Amann, Sieglinde Fuchs, Stefan Daffner und Michael Przewloka Foto: Anna Daffner

Abensberg.Nach dem Rückzug des langjährigen Abteilungsleiters der Konditionsgruppe des FSV Sandharlanden, Robert Limmer, hat die Laufgruppe eine neue Führung gefunden.

Vor kurzem wurde von den Mitgliedern der Konditionsgruppe ein neues Führungsteam gewählt. Die Gruppe wird ab sofort von den drei Abteilungsleitern Stefan Daffner, Marc Utry und Johannes Amann geführt. Für die Finanzen ist künftig Michael Przewloka zuständig und die Schriftführung übernimmt Siglinde Fuchs.

Neue Ideen für Silvesterlauf

Die Konditionsgruppe veranstaltet u. a. den Silvesterlauf Sandharlanden, der eine fast 30-jährige Tradition aufzuweisen hat. Was im Jahre 1990 als kleines Laufevent mit 47 Teilnehmern begann, hat sich 2018 mit 851 Teilnehmern inzwischen zum fünftgrößten Silvesterlauf in Bayern entwickelt. Das neue Führungsteam ist sich dabei der Verantwortung, diese Traditionsveranstaltung fortzuführen, bewusst. Es wird auch enormes Potenzial für die weitere Entwicklung gesehen. Zusammen mit den Mitgliedern der Konditionsgruppe wurden bereits viele neue Ideen für eine weitere Attraktivitätssteigerung des 30. Jubiläumslaufs am 31. Dezember 2019 geboren, für die es jetzt gilt die Weichen zu stellen.

Der Lauftreff

  • Konditionsgruppe:

    Bereits seit vielen Jahren trifft sich die Konditionsgruppe jeden Dienstag um 18.30 Uhr zum gemeinsamen Lauftreff am Vereinsheim des FSV Sandharlanden.

  • Angebot:

    „Zu unserem Lauftreff am Dienstag sind alle Läuferinnen und Läufer jederzeit willkommen. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich“, betont Johannes Amann.

„Unser Anspruch ist es, die Silvesterlauf-Tradition nicht nur fortzusetzen, sondern behutsam und kontinuierlich weiter zu verbessern und zu modernisieren“, so Marc Utry, einer der neugewählten Abteilungsleiter.

Neben der neuen Ausrichtung des Silvesterlaufes stehen noch einige weitere Themen auf der Agenda für 2019.

Eines dieser neuen Projekte wird es sein, mehr Menschen für den Laufsport zu begeistern. Aus diesem Grund wird sich die Konditionsgruppe erstmalig 2019 beim „Lauf10!“ des BR beteiligen. Bei diesem Event ist das Ziel, bisher Untrainierte und Anfänger in zehn Wochen von null Kilometer auf zehn Kilometer Dauerlauf fit zu machen. Beim großen Abschlusslauf in Wolnzach am 12. Juli kann dann zusammen mit vielen Tausend anderen Sportneulingen gezeigt werden, wofür so eifrig und konsequent gearbeitet wurde.

„Wir werden bei „Lauf10“ zwei bis drei Lauftreffs pro Woche mit vielen verschiedenen Lauftempi anbieten. So habe jeder Laufeinsteiger unter professioneller Anleitung die Möglichkeit, teilzunehmen, so Stefan Daffner.

Am 1. Mai ist Limes Ultra Trail

Die Ausrichtung des 4. Limes Ultra Trail (LUT) am 1. Mai wird ein weiteres Highlight der Laufgruppe sein. Es ist ein Gruppenlauf. Es wird als Gruppe gemeinsam gestartet und das Ziel gemeinsam erreicht. Gestartet wird um 10 Uhr und gemeinsam mit dem Limes Trail Team der Konditionsgruppe die 50 Kilometer lange Strecke mit 1100 Höhenmetern in Angriff genommen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht