MyMz
Anzeige

Polizei

Unfall mit nicht angemeldetem Roller

Zwei Jugendliche stürzten mit einem Roller – das Versicherungskennzeichen war abgelaufen. Das ist eine Straftat.

Zwei Jugendliche bauten einen Unfall in Abensberg - mit eibnem Roller, bei dem das Versicherungskennzeichen abgelaufen war. Foto: Stefan Puchner/dpa
Zwei Jugendliche bauten einen Unfall in Abensberg - mit eibnem Roller, bei dem das Versicherungskennzeichen abgelaufen war. Foto: Stefan Puchner/dpa

Abensberg.Am Sonntag ereignete sich gegen 15.05 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Straubinger Straße in Abensberg. Eine 17-jährige Rollerfahrerin war mit einer 16-jährigen Sozia in Abensberg unterwegs, als sie zunächst auf die Gegenfahrbahn geriet, dann stark gegenlenkte und zu Sturz kam. Beide Mädchen wurden leicht verletzt. Die Beifahrerin musste mit einer Sprunggelenksverletzung in die Goldbergklinik verbracht werden.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass das Versicherungskennzeichen an dem Roller bereits abgelaufen war. Eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ist die Folge. Denn mit dem Ablaufen des Versicherungskennzeichens endet laut Gesetz auch der Versicherungsschutz. Im Regelfall gilt auch bei Unkenntnis zumindest Strafbarkeit wegen Fahrlässigkeit. Das Gesetz sieht für fahrlässiges Verhalten eine Strafe von sechs Monaten Freiheitsstrafe oder aber eine Geldstrafe vor, heißt es in den entsprechenden Paragrafen.

Weitere Polizeimeldungen finden Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht