MyMz
Anzeige

Autosünder

Unterhose war als Versteck untauglich

Ein junger BMW-Fahrer gab im Angesicht der Polizei erst Gas, dann Fersengeld. Die Beamten fanden ihn und den Autoschlüssel.

 Autozulassung, Führerschein: Beides konnte der junge Mann nicht vorweisen – und wollte deshalb in Abensberg vor der Polizei flüchten.  Symbolfoto: Marius Becker/dpa
Autozulassung, Führerschein: Beides konnte der junge Mann nicht vorweisen – und wollte deshalb in Abensberg vor der Polizei flüchten. Symbolfoto: Marius Becker/dpa

Abensberg.Von einer in jeder Hinsicht gescheiterten Flucht eines Autofahrers berichtet aktuell die Kelheimer Polizei. Der 18-jährige BMW-Fahrer aus dem Landkreis Kelheim sollte am Mittwoch, 19. März, kontrolliert werden. Beamte der PI Kelheim wollten ihn dazu im Abensberger Seeweg stoppen. Doch der junge Fahrer gab kräftig Gas und brauste „zunächst mit erhöhter Geschwindigkeit durch den Seeweg“, so die Polizei. Dann bog er in einen Feldweg ab und versuchte den BMW hinter einem Busch zu verstecken. Er selbst schaltete auf fußläufige Flucht um – aber die Beamten waren offenkundig schneller: Sie holten ihn ein und nahmen ihn fest. Auch den Autoschlüssel fanden sie bei ihm: Der junge Mann hatte ihn in seiner Unterhose versteckt. Mutmaßliche Erklärung seines Verhaltens: Er hat keinen Führerschein, die Autokennzeichen waren entstempelt. Ob Versicherungsschutz bestand muss noch ermittelt werden, so die Polizei.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht