MyMz
Anzeige

Polizei Mainburg

Laster schrammt gegen Unfallstelle

Ein Feuer an einer Tankstelle, Betrüger und Unfälle haben die Polizei Mainburg beschäftigt.

  • In den Unfall waren drei Laster verwickelt. Foto: FF Langquaid/Schmid
  • In den Unfall waren drei Laster verwickelt. Foto: FF Langquaid/Schmid

Mainburg.Montag um 18.40 Uhr wurde die Feuerwehr Train zu einem Brand in Train in die Mainburger Straße gerufen. Die Überdachung einer Tankstelle hatte wegen einer defekten Neonröhre Feuer gefangen. Durch die eingesetzten Kräfte konnte der Brand schnell gelöscht werden. Es entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Anzahlung für Bagger versandet

2000 Euro bezahlte ein 24-jähriger Mann aus Aiglsbach laut Polizei am 14. März als Anzahlung für einen Baustellenbagger. Den hatte er in einem polnischen Inserat über das Internet entdeckt.

Die Restzahlung sollte bei Lieferung erfolgen – zu der es aber bis heute nicht kam. Folgende Kontaktversuche mit dem Anbieter blieben erfolglos.

Fahrerin schleudert mit ihrem Wagen

Am Montag um 16.30 Uhr befuhr eine 45-jährige Frau aus Ernsgaden mit ihrem Wagen die Ratzenhofener Straße in Meilenhofen. Bei Gegenverkehr kam sie mit den rechten Rädern auf das gefrorene Bankett. Beim Gegenlenken fing das Fahrzeug an zu Schleudern, rutschte in ein angrenzendes Feld und gegen eine Böschung. Am Auto entstand laut Polizei ein Schaden von rund 8000 Euro. Die Fahrerin wurde nicht verletzt.

Unfall mit drei Lastwagen und 20 000 Euro Schaden

Am 19.03.18, gegen 10.00 Uhr kam es im Bereich Hausen auf der A93 in Richtung München zu einem Unfall mit drei beteiligten Lastzügen. Zunächst kam es zu einem Unfall, bei dem zwei Brummis beschädigt wurden, die auf dem Standstreifen zum Stehen kamen. Im Verlauf der Unfallaufnahme schrammte ein weiter Lastwagen, der die Unfallstelle passierte, trotz ausreichender Absicherung, an den beiden stehenden Fahrzeugen entlang. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 22 000Euro. Verletzt wurde niemand.

Als die Feuerwehren an der Einsatzstelle eintrafen wurde bereits durch die Polizei und ein Fahrzeug der Autobahnmeisterei die Unfallstelle abgesichert, teilt die Feuerwehr Langquaid mit. Die Feuerwehren übernahmen die Reinigung der Einsatzstelle und regelten bis zum Eintreffen der restlichen Fahrzeuge der Autobahnmeisterei die Verkehrsabsicherung.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht