MyMz
Anzeige

Überraschung

Singkreis hat sein Repertoire erweitert

Der Evangelische Singkreis und andere Interpreten gaben ein Konzert zum Zuhören, Mitmachen und Schmunzeln.
Von Gabi Hueber-Lutz

Ein Konzert der anderen Art: Chorleiter Benedikt Heggemann gab dem Publikum mimisch Interpretationshilfen. Foto: Gabi Hueber-Lutz
Ein Konzert der anderen Art: Chorleiter Benedikt Heggemann gab dem Publikum mimisch Interpretationshilfen. Foto: Gabi Hueber-Lutz

Bad Abbach.Der Evangelische Singkreis hat sich auf neue Pfade begeben und sein Repertoire erweitert. Die Freunde der Chormusik folgten ihm neugierig und erlebten am Samstag im fast voll besetzten Kursaal ein Konzert, das sie mit einem breiten Lächeln auf den Lippen nach Hause schickte.

Nicht nur die Musik, die gesanglichen und die instrumentalen Leistungen waren beeindruckend, auch der Aufbau der Veranstaltung.

Kleine Scharmützel

Moderator Philipp Röslmair spielte dabei eine tragende Rolle. Mit Chorleiter Benedikt Heggemann lieferte er sich ein witziges Scharmützel und kam dabei schon mal auf die Bühne, um ihm zu sagen, dass er jetzt langsam mal zum Ende kommen solle mit dem gerade intonierten Lied. Immer wieder hatte der Chor Überraschungen für das Publikum parat. Zum Beispiel bei seiner Nachahmung einer Stubenfliege, die bei dem Stück „Süßer Tod“ ein Marmeladenglas unsicher machte.

Männerquartett auf Abwegen Foto: Hueber-Lutz
Männerquartett auf Abwegen Foto: Hueber-Lutz

Matthias Wolf rezitierte das Gedicht, der Chor summte und brummte auf- und abschwellend und das Publikum spendete begeisterten Applaus. Selber durften die Zuhörer auch mitmachen. Mit ganz einfachen Mitteln imitierten sie gemeinsam mit dem Chor ein aufziehendes Gewitter, an dessen Höhepunkt der Bühnenboden donnerte und die Kronleuchter im Kursaal zu flackern begannen. Auf neue Wege hatte sich auch das Männerquartett des Chors begeben. Benedikt Heggemann, Pfarrer Anton Dinzinger, Matthias Wolf und Michael Brucker begannen ihre Wanderung auf den Spuren der Comedian Harmonists mit der Bitte „Lass mich dein Badewasser schlürfen“. Auf die Frage des Moderators, warum sie dieses Lied sängen, versicherte Wolf mit einem Schmunzeln, das sei der besondere Wunsch des Herrn Pfarrers gewesen.

Vom Badewasser zum Gewitter

  • Geschichte:

    Pfarrer Klaus Vogt gründete den Chor 1976. Von 1989 an prägte Pfarrer Johannes Braun den Chor mehr als 20 Jahre. Benedikt Heggemann, Student der Schulmusik und der Gesangspädagogik, ist seit 2014 sein Leiter.

  • Konfession:

    Sie spielt keine Rolle im Singkreis. Der Chorleiter ist katholisch und Pfarrer Anton Dinzinger hat die 75 Prozent katholischer Sänger vollgemacht. (lhl)

Auch jugendliche Verstärkung hatte sich der Chor geholt. Pianistin Julia Dendl begleitete am Klavier, das Duo Selina und Sarah war mit mehreren einfühlsamen Songs fürs Gänsehautfeeling zuständig. Alle Drei wurden sie mit reichlich Applaus belohnt. Zwischen den einzelnen Stücken interviewte Philipp Röslmair verschiedene Chormitglieder und brachte so locker Informationen über den Chor an den Mann und die Frau. Zum Beispiel die, dass man auch als relativ heuriger Hase auf dem Gebiet der Sangeskunst beim Singkreis einsteigen kann.

Lesen Sie auch:

Verkehr

Die B16 bleibt Nervensache

Bis zu 16 000 Fahrzeuge pro Tag: Mehrere Abschnitte der B16 im Landkreis Kelheim und darüber hinaus sollen dreispurig werden.

Man habe immer sehr gute Chorleiter gehabt und Sänger an der Seite, die behilflich waren, erzählte Richard Pickl. Außerdem gibt es da das Privileg, dass der Chor eine Stimmbildnerin hat, die mit jedem Einzelnen arbeitet. „Das macht Mut!“ Das Schöne im Singkreis sei der gesangliche und menschliche Gleichklang.

Viel Rascheln, wenig Klimpern

Mit einem „Abendliedchen“ verabschiedete der Chor sein Publikum und der Moderator wünschte sich ganz unbekümmert noch viel Rascheln und wenig Klimpern im Spendenkörbchen. Der Eintritt zu dem Konzert war frei gewesen, Spenden gingen zu Gunsten der Generalsanierung der Evangelischen Kreuzkirche, die im Moment läuft. Auch das abwechslungsreiche Fingerfood-Buffet, das der Kirchenvorstand der evangelischen Gemeinde in der Pause gereicht hatte, war für diesen Zweck bestimmt. Und natürlich für den kulinarischen Genuss, der den musikalischen ergänzte.

Mehr aus Kelheim und der Region lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht