MyMz
Anzeige

Drei Vereine wollen mehr erreichen

Siegenburg, Train und Aiglsbach arbeiten jetzt im Jugendbereich zusammen.

Reinhardt Helgert vom TSV Siegenburg, Georg Schmid vom TV Aiglsbach und Jürgen Obermeier vom FC Train besiegelten den Zusammenschluss der drei Vereine im Jugendbereich.
Reinhardt Helgert vom TSV Siegenburg, Georg Schmid vom TV Aiglsbach und Jürgen Obermeier vom FC Train besiegelten den Zusammenschluss der drei Vereine im Jugendbereich. Foto: Richard Seefelder

Siegenburg.„Gemeinsam mehr erreichen“– das ist in Zukunft das Motto der Vereine TSV Siegenburg, FC Train und des TV Aiglsbach für ihre Jugendabteilung. Wie aus einer Pressemitteilung der drei Vereine dazu hervorgeht, gaben die Vorstände Georg Schmid (TVA), Jürgen Obermeier (FCT) und Reinhardt Helgert (TSVS) mit ihrer Unterschrift auf dem gemeinsam ausgearbeiteten Kooperationsvertrag den Startschuss für eine bessere Jugendarbeit in der Zukunft.

In einem ersten Schritt können wieder und weiterhin alle Jahrgänge gestellt werden, teilweise sogar schon mit mehreren Mannschaften, um verschiedenen Leistungsniveaus eine Plattform zu bieten. Dieses Gerüst soll in den nächsten Jahren weiter gefestigt und ausgebaut werden. Des Weiteren ist das Ziel bei der Ausbildung und Förderung der Spieler, auf ausgebildete und erfahrene Trainer zu setzen. Bereits mit dem Startschuss im August wird jedes Training von einem lizenzierten Trainer geleitet. Auch hier möchte man die Qualität mit der Zeit erweitern und anheben. Bereits jetzt läuft schon wieder die Suche nach zusätzlicher Qualität, um im Winter den nächsten Schritt gehen zu können. Selbstverständlich gehört zu diesem Jugendkonzept auch, dass nun bei jeder Mannschaft ein hochwertiges Torwarttraining stattfinden wird.

Natürlich sollen die Kinder in erster Linie Spaß am Fußball haben. Ziel ist es aber auch, den jungen Spielern und Spielerinnen etwas zu vermitteln und beizubringen. So sollen Spieler ausgebildet werden, die irgendwann in den Herrenbereich stoßen und ihre Teams verstärken. Egal welches Alter und egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene, jeder soll auf seinem Niveau die richtige Förderung bekommen. „Das Projekt ist langfristig ausgelegt und Erfolg ist das Ergebnis guter Arbeit und wird sich auf kurz oder lang einstellen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht