MyMz
Anzeige

Sportverein

Ein Vereinsbus für den SV Saal

Bei der Jahresversammlung gibt es Ehrungen für Mitglieder und bald einen Mannschaftstransporter für die Sportler.
Von Roland Kugler

Eine seltene Auszeichnung: Erich Schneider (li), Josef Ferstl und Michael Wochinger (v.r.) ehrten Albert Thanner für 70 Jahre Treue zum SV Saal. Foto: Kugler
Eine seltene Auszeichnung: Erich Schneider (li), Josef Ferstl und Michael Wochinger (v.r.) ehrten Albert Thanner für 70 Jahre Treue zum SV Saal. Foto: Kugler

Saal.Vergangenen Freitag fand im Gasthaus In der Heide die Jahreshauptversammlung des SV Saal statt. Vorsitzender Michael Wochinger gab im Geschäftsbericht einen Rückblick auf die wichtigsten Ereignisse im vergangenen Jahr. Beim Ausblick auf dieses Jahr überraschte er mit einer ganz besonderen Nachricht: der SV Saal bekommt ein eigenes Fahrzeug.

„Bus-Idee“ gibt es schon lange

Wochinger hatte schon länger die Idee, für Fahrten des Vereins ein eigenes Gefährt anzuschaffen. „Es soll vor allem für Fahrten zu Auswärtsspielen hergenommen werden“ sagt er. „Natürlich wird es allen Abteilungen unseres Vereins zur Verfügung stehen.“ Das heißt, es werden nicht nur Männer und Frauen mit Fußballschuhen zu Auswärtsspielen und Turnieren transportiert, sondern auch welche mit Tennisschlägern oder Schachfiguren. Die einzelnen Abteilungen müssen sich für die Planung zusammen setzen und miteinander absprechen. Dann werden die Termine in einem sogenannten Mietkalender eingetragen.
Um das geplante Vorhaben auch in die Tat umsetzen zu können, brauchte Wochinger ein geeignetes Unternehmen. Er konnte das Saaler Autohaus Wiedmann als Partner gewinnen. Im Mai wird das brandneue Fahrzeug ausgeliefert: ein VW-Bus T6 mit langem Radstand, 8 Sitzen und dem Fahrer.

Acht Sitze und der Fahrer

Um das Fahrzeug möglichst günstig zu finanzieren, wird es vom Sportverein für drei Jahre geleast. Die laufenden Kosten sollen durch Werbeeinnahmen wieder reinkommen. Sie können von ortsansässigen Firmen auf das Fahrzeug gedruckt werden, insgesamt stehen 24 Werbeflächen zur Verfügung. Interessenten können sich ab sofort beim SV Saal melden. Nach fertiger Beschriftung soll der Vereinsbus dann ab Juni einsatzbereit sein. Laut Wochinger plant der Verein, das Auto auch für Nicht-Mitglieder zur Verfügung zu stellen. Auch andere Gruppen, Vereine oder Privatleute sollen es benutzen können. „Das Fahrzeug soll nicht rumstehen, sondern möglichst oft benutzt werden“ sagt der Vorsitzende. Die so zustande kommenden Mieteinnahmen sollen wiederum dem SV Saal zu Gute kommen, und auf die verschiedenen Abteilungen umgelegt werden. Sobald der neue Vereinsbus eingetroffen ist, wird er offiziell vorgestellt werden.

Der SV Saal

  • Geschichte:

    Der Verein wurde im Jahr 1926 gegründet. Er hat momentan etwa 1400 Mitglieder und bietet mit zehn verschiedenen Abteilungen ein großes Angebot an Sportarten. Die zahlenmäßig größte sind die Turner, gefolgt von den Fußballern und Tennisspielern.

  • Nachwuchs: Jugendarbeit wird beim SV groß geschrieben. Interessierte können in alle Abteilungen probeweise reinschnuppern.

Eine weitere wichtige Veranstaltung für in diesem Jahr ist der Tag des Sports. Er soll am Samstag den 20. Juli im Stadion in der Heide stattfinden, die einzelnen Abteilungen werden sich dann der Öffentlichkeit präsentieren. „Wir führen diese Veranstaltung zum ersten Mal durch“ erklärt der Vorsitzende. Ziel ist es, neue Mitglieder zu gewinnen. „Wir wollen vor allem Kinder und Jugendliche ansprechen und für den Sport interessieren“ sagt Wochinger. Da sind sie beim SV Saal auch an einer guten Adresse, denn der Verein bietet eine große Auswahl an sehr verschiedenen Sportarten: Leichtathletik, Kegeln, Stockschützen, Turnen, Tennis, Tischtennis, Schach, Volleyball und Schwimmen. Saal hat sowohl ein Hallen- wie auch ein Freibad. Und natürlich wird auch Fußball gespielt beim SV. Darin hat der Verein eine besonders große Geschichte: früher spielte Saal in der Landesliga, und Vereine wie München oder Regensburg kamen zu Pokalspielen mit großem Respekt ins Stadion In der Heide. Auch die Damen sind beim Fußball heute aktiv, Interessierte sind jederzeit willkommen.

Treue Mitglieder geehrt
Doch was wäre ein Verein ohne engagierte Mitglieder. Vor allem solche, die ihm seit Jahrzehnten die Treue halten, in guten wie in schlechten Zeiten. Deshalb wurden bei der Jahresversammlung viele langjährige Mitglieder ausgezeichnet. Am längsten ist Albert Thanner dabei, er ist seit sage und schreibe 70 Jahren beim SV Saal.

Der Verein ist aber nicht nur sportlich aktiv, er bringt sich auch das ganze Jahr über gesellschaftlich im Ort mit ein. Ob beim Bürgerfest oder klingenden Saal, stets sind einige Abteilungen des SV mit Ständen vertreten. Dafür sagte auch Bürgermeister Christian Nerb ein herzliches Dankeschön.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Kelheim finden Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht