MyMz
Anzeige

Polizei

Autofahrer flüchtet nach Unfall auf A93

Am Montagabend kracht ein Fahrer in einen Sicherheitswagen auf der A93 bei Hausen. Den Beifahrer lässt er verletzt zurück.

Hausen.Ein Autofahrer krachte auf der A93 in Richtung Regensburg am Montagabend bei Hausen erst in einen Sicherheitswagen einer Baustelle und lief dann davon. Das teilte die Polizei mit. Gegen 20.45 Uhr soll der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein, weil die Straße wegen des Schnees rutschig war. Dann soll er ausgestiegen und über den Wildzaun geflüchtet sein. Den Beifahrer ließ er verletzt im Wagen zurück.

Noch am Abend wurde nach dem Fahrer mit Feuerwehr und Polizeihubschrauber gesucht. Die verständigten Rettungskräfte leiteten sofort erste Suchmaßnahmen ein und fordern mehrere Feuerwehren zur Unterstützung nach. „Bei diesen Temperaturen kühlt man schnell aus, wir müssen davon ausgehen, die Person ist verletzt, darum ist schon Eile geboten“, erklärt Konrad Bauer, Kommandant der Feuerwehr Abensberg.

Wer der Fahrer war, dürfte laut Polizeihauptkommissar Heribert König aus Mainburg zwar feststehen. Doch gefunden wurde er bis zum Dienstagmorgen nicht. „Wir haben ihn in der Nacht gesucht, doch er wollte sich nicht finden lassen“, sagte König.

Der Schaden am Auto beläuft sich auf etwa 10 000 Euro. Unter anderem waren die Feuerwehren Abensberg und Offenstetten vor Ort.

Erst vor einem Monat war an einer ähnlichen Stelle auf der A93 in Richtung München zwischen Hausen und Abensberg ein Sprinter in einen Anhänger der Autobahndirektion.

(wj)

Mehr Polizeimeldungen aus dem Landkreis Kelheim lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht