MyMz
Anzeige

Unfall

Feuerwehr befreit eingeklemmte Fahrerin

Der Wagen kopfüber, eine Frau darin eingekeilt: Das löste am Mittwochmorgen einen Großeinsatz bei Teugn aus.

Feuerwehr und Rettungskräfte kümmerten sich auf der Straße zwischen Hausen und Teugn um die verletzte Fahrerin. Foto: Schmid / FF Langquaid
Feuerwehr und Rettungskräfte kümmerten sich auf der Straße zwischen Hausen und Teugn um die verletzte Fahrerin. Foto: Schmid / FF Langquaid

Teugn.Mittelschwer verletzt wurde am Mittwochmorgen eine Autofahrerin bei einem Unfall zwischen Teugn und Hausen. Warum der Wagen der Frau aus dem Kreis Kelheim auf der Kreisstraße 11 gegen sechs Uhr morgens von der Fahrbahn abkam, ist nach Angaben der Polizei Kelheim noch unbekannt. Weitere Beteiligte gab es nicht; die Straße war zur Unfallzeit trocken. Der Wagen prallte mit der Fahrerseite gegen zwei Telefonmasten und einen Baum und landete, schwer beschädigt, auf dem Dach.

Feuerwehr und Rettungskräfte kümmerten sich auf der Straße zwischen Hausen und Teugn um die verletzte Fahrerin. Foto: Schmid / FF Langquaid
Feuerwehr und Rettungskräfte kümmerten sich auf der Straße zwischen Hausen und Teugn um die verletzte Fahrerin. Foto: Schmid / FF Langquaid

Die Frau wurde beim Aufprall eingeklemmt; deshalb musste die Feuerwehr sie mit schwerem Rettungsgerät aus dem Wagen befreien. Rettungskräfte, unter anderem die „Helfer vor Ort“, versorgten sie; ein Rettungshubschrauber brachte sie dann ins Uni-Klinikum. Die Wehren aus Langquaid, Hausen, Teugn und Herrnwahlthann sicherten unterdessen auch die Unfallstelle ab; die Kreisstraße war etwa eine Stunde gesperrt.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Kreis Kelheim lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht