mz_logo

Kelheim
Freitag, 21. September 2018 28° 2

Fantasie

Die bunte, kreative Vielfalt begeistert

Schulen im Kreis Kelheim und Landshuter Werkstätten bereichern 42. Jahresausstellung der Gruppe Kunst. Die läuft bis Sonntag.
Von Elfi Bachmeier-Fausten

  • Bird Paradise oder Heaven? Das Ehepaar Angelika und Peter Groeben aus Ihrlerstein betrachtet die Vogelvillen von der Staatlichen Realschule Riedenburg.Fotos: Bachmeier-Fausten
  • Eine Bildinterpretation
  • Ballons und Seerosen
  • Ein Werk der Landshuter Werkstätten
  • Fische schwimmen an der Wand.
  • Ein Steckobjekt

Kelheim.Junge Menschen im Landkreis Kelheim haben Fantasie und können diese auf vielfältige Weise kreativ darstellen. Anlässlich der 42. Jahresschau der Gruppe Kunst im Donau-Gymnasium Kelheim (DGK) werden Werke von 16 Schulen und auch von den Landshuter Werkstätten vorgestellt. Die Besucher sind davon begeistert.

Gleich beim Betreten dieses Ausstellungsbereiches wird der Appetit der Betrachter auf die zahlreichen Werke angeregt –mit Torte, aber auch Herzhaftem. Diese glasierten Tonarbeiten entstanden am Gabelberger Gymnasium in Mainburg. Aber auch Freizeit-Feeling kommt auf, sei es durch die „Fische“ (eine Collage von der Eduard-Staudt-Schule), die an der Wand entlang schwimmen, den Seerosenteich (eine Seidenpapier-Plastik der Grund- und Mittelschule Riedenburg), die Collage „Es ist Sommer“ der Grundschule Kelheim-Hohenpfahl, die Heißluftballons in Miniformat der Grundschule Kelheim-Nord oder die Hutkollektion – bei der vom Strand-, Musik- bis Getränkehut alles dabei – der Grundschule Sandelzhausen. Die Jakob-Ihrler-Schule Ihrlerstein stellt „Tiere der Urzeit“ (eine Keramik) vor. Unter anderem sind auch Bilder oder vom Donau-Gymnasium PopArt (Papierobjekte) und die Installation „Familie und der Zeitdruck“ des Johannes-Nepomuk-Gymnasiums Rohr oder Vogelvillen der Staatlichen Realschule Riedenburg zu besichtigen.

Gymnasiallehrerin Petra Todt, die mit Tochter Laetizia die Ausstellung besuchte, sagte: „Ich finde schön, dass sich so viele Schulen beteiligen.“ Sie habe das Gefühl, „dass es von Jahr zu Jahr mehr werden“. Die Arbeiten seien „äußerst kreativ und vielfältig“. Angelika und Peter Groeben äußerten sich ebenfalls lobend. „Eine tolle Vielfalt“, sagte der Ihrlersteiner. Die Schülerarbeiten gehörten zur Jahresausstellung, so Angelika Groeben und ihr Mann fügt hinzu, dass ohne diese „etwas fehlen würde“.

Nachfolgende Schulen stellen Gemeinschaftsarbeiten aus: Aventinus-Grundschule Abensberg, Grundschule Bad Abbach, Grundschule Kelheim-Hohenpfahl, Grundschule Kelheim-Nord, Grundschule Sandelzhausen, Eduard-Staudt-Schule Thaldorf, Sonderpädagogisches Förderzentrum Cabrinischule Abensberg-Offenstetten, Fachschule für Heilerziehungspflege Abensberg, Jakob-Ihrler-Schule Ihrlerstein, Wittelsbacher Mittelschule Kelheim, Grund- und Mittelschule Riedenburg, Johann-Turmair-Realschule Abensberg, Staatliche Realschule Riedenburg, Donau-Gymnasium Kelheim, Gabelsberger Gymnasium Mainburg, Johannes-Nepomuk-Gymnasium Rohr. Auch die Landshuter Werkstätten sind vertreten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht