MyMz
Anzeige

Weihnachtsplätzchen

Fruchtlaiberl – ein fruchtiger Geschmack

Gabi Röhrl von der Weltenburger Klosterschenke hat für uns diesen fruchtigen Traum in die Weihnachtsbäckerei geholt.
Von Gabi Röhrl

Sehen nicht nur wunderbar aus...
Sehen nicht nur wunderbar aus...Foto: Gabi Röhrl

Kelheim.Einfache Platzerl in der Zubereitung, wunderbar fruchtig im Geschmack. Entdeckt in einem alten, handschriftlich verfassten Rezeptordner unserer Konditorei. Wer getrocknete oder kandierte Früchte liebt, sollte es ausprobieren.

Für den Teig: 125 g Butter, 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, Abgeriebene Schale einer Zitrone, Prise Salz, 2 Eier, 150 g Mehl, 80 g gemahlene Haselnüsse (auch gemahlene Mandeln sind möglich), 40 g Zitronat, 40 g Belegkirschen (in jedem gut sortierten Supermarkt erhältlich), 40 g Orangeat

Für den Belag: Belegkirschen (kandiert, in jedem gut sortierten Supermarkt erhältlich), 150 g Puderzucker, 3-4 Esslöffel Zitronensaft

Zubereitung: Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Butter mit Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale schaumig rühren. Salz und Eier zufügen. Alles gründlich verrühren. Belegkirschen klein schneiden. Mehl, Nüsse und alle Früchte (inklusive der geschnittenen Belegkirschen) zufügen und mit einem Kochlöffel gleichmäßig unterrühren.

Ein Backblech mit Butter einpinseln und fein mit Mehl bestauben, oder mit Backpapier belegen.

Eine Schale mit heißem Wasser vorbereiten. Mit zwei Teelöffel kleine Teighäufchen abstechen und auf das vorbereitete Backblech geben. Bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen.

Belegkirschen für den Belag in passende Stückchen schneiden.

Für die Glasur Puderzucker und Zitronensaft vermengen und die noch lauwarmen Fruchtlaiberl damit bestreichen, kleine kandierte Kirschen noch auf die Platzerl setzen.

Alle Rezepte der Serie finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht