MyMz
Anzeige

Kreispolitik

Marathon an Sitzungen vor den Ferien

Gleich drei Sitzungen sind am Montag, 22. Juli, im Landratsamt Kelheim anberaumt: Zwei Ausschüsse und das Plenum tagen.

Das Kelheimer Landratsamt soll eine Photovoltaik-Anlage aufs Dach bekommen. Foto: Oliver Berg/dpa
Das Kelheimer Landratsamt soll eine Photovoltaik-Anlage aufs Dach bekommen. Foto: Oliver Berg/dpa

Kelheim.Kelheim Gleich drei Sitzungen stehen am Montag, 22. Juli, im Kelheimer Landratsamt an. Den Auftakt macht der Ausschuss für Öffentlichen Nahverkehr und kommunale Verkehrsplanungen, der um 13.30 Uhr im großen Sitzungssaal zur öffentlichen Sitzung zusammenkommt. Es geht unter anderem um eine Zweckvereinbarung für die Freizeitbuslinie 6010 und den Vertrag zwischen Stadt und Landkreis Kelheim für das geplante „flexible Mobilitätskonzept“.

Um 14 Uhr startet dann eine öffentliche Sitzung des Bauausschusses, im kleinen Sitzungssaal des Landratsamtes. Er befasst sich mit der geplanten Installation einer Photovoltaikanlage auf dem Behördendach (Vergabe) und mit dem Schülerwohnheim Mainburg. Dort steht die Strangsanierung der Trinkwasser- und Heizungsleitungen an.

Das Kelheimer Landratsamt soll eine Photovoltaik-Anlage aufs Dach bekommen. Foto: Oliver Berg/dpa
Das Kelheimer Landratsamt soll eine Photovoltaik-Anlage aufs Dach bekommen. Foto: Oliver Berg/dpa

Um 14.30 Uhr schließlich kommt der gesamte Kreistag zur letzten Sitzung vor der Sommerpause zusammen, im großen Sitzungssaal. Er behandelt zunächst einen Antrag von Kreisrat Dürr, den dieser schon am 13. Dezember 2018 gestellt hatte. Es geht um die künftige „Flutpolder“-Regelung, auch mit Blick auf die bayernweite Diskussion zu Für und Wider von Flutpoldern.

Im Anschluss steht die Ilmtalklinik GmbH Pfaffenhofen auf der Tagesordnung: Die Geschäftsführung der kommunalen GmbH gibt einen Situationsbericht ab, auch der Bericht des Wirtschaftsprüfers liegt vor; der Jahresabschluss 2018 soll festgestellt werden. Dasselbe steht dann für die Goldberg-Klinik Kelheim GmbH an und schließlich für die Donaupark Wirtschafts GmbH, ebenfalls eine landkreis-eigene Gesellschaft.

Weitere Punkte betreffen den ÖPNV, eine Schöffenrichter-Wahl und die Mäharbeiten an Kreisstraßen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht