MyMz
Anzeige

Miniköche proben die perfekte Grillparty

Marinaden, Brot, Grillgemüse und Kräuterquark: Kelheims Kochnachwuchs testet im Weissen Bräuhaus kinderleichte Rezepte.
Von Claudia Pollok

  • Der Grillnachschub ist schon da. Foto: Pollok
  • Kräuter gehören auf jedes Grillfleisch. Foto: Pollok
  • Bevor es nach draußen zum Grillen geht, backen die Miniköche zwei frische Brote: eines mit Rostzwiebeln und Käsewürfeln und eines mit Paprika und Oregano. Foto: Pollok

Kelheim.„Das fühlt sich so glitschig an“, rufen zwei Miniköche, als sie im Weissen Bräuhaus das Putenfleisch beim Marinieren in den Händen halten. Doch der stellvertretende Küchenchef vom Weissen Bräuhaus Andreas Fischer beruhigt sie in seiner lustigen Art: „Das ist doch schon tot, das könnt ihr ruhig anfassen!“ Beim jüngsten Köche-Treffen dreht sich alles ums Grillen. Küchenchef Martin Kürscher und sein Kollege Andreas Fischer zeigen den Kindern, wie sie das Fleisch richtig zubereiten müssen.

Das beste Curry der Welt

Dabei wird schnell klar: beim Grillen kommt es auch auf die Beilagen an. Zuerst machen die Miniköche aber die Marinaden. Nach den anfänglichen Schwierigkeiten haben die Kinder die Putenstücke vollständig mit dem Curry 99 und dem Öl eingerieben. „Dass Curry 99 ist das beste Curry auf der Welt“, sagt Fischer während sie ihre Hände waschen. Berlins bekannteste Currywurstbude benutze nämlich genau dasselbe Curry, erklärt er weiter.

Die Miniköche hören ihm gespannt zu und machen sich gleich an die nächste Marinade. Diesmal dürfen sie eine große Zwiebel in kleine Stücke schneiden und Schweinenackensteaks mit Senf einreiben. Dazu kommt noch ein Spritzer Aventinus-Bier und Öl und fertig ist die zweite Marinade. Für die dritte kneten die Miniköche Sojasoße, Öl und Knoblauchstückchen in Hähnchenbrustfilets. „Bevor das Fleisch auf den Grill kommt, müsstet ihr es normalerweise über Nacht stehen lassen“, erklärt Fischer. Für den Kochkurs haben die Küchenchefs aber schon am vorherigen Tag mariniertes Fleisch vorbereitet.

Die Rezepte

  • Marinaden für je 1 kg Fleisch:

  • Senf-Zwiebel-Biermarinade: 4 EL Senf, 2 große Zwiebeln, 100 ml Öl, Spritzer Aventinus-Bier;

  • Knoblauch-Kräutermarinade: 1 Knoblauchknolle, 100 g verschiedene Kräuter nach Belieben, 100 ml Öl, 4 cl Sojasoße;

  • Curry 99-Marinade: 2 EL Curry 99 mit 100 ml Öl vermengen.

  • Fleisch:

  • Schweinenackensteak, Hähnchenbrustfilet und Putenbrust in dünne Scheiben schneiden und mit der Marinade einreiben; über Nacht ziehen lassen.

  • Folienkartoffel:

  • Kartoffeln mit Haut vorkochen und anschließend mit Öl betröpfeln, in Alufolie einpacken und auf den Grill legen.

  • Würzige Brote:

    Grundteig: 1 kg Mehl, 3 Pack. Trockenhefe, 2-3 TL Salz, 1/3 l Wasser. Zubereitung: Teig kneten und gehen lassen; Teig halbieren und eine Hälfte mit 100 g Rostzwiebeln und 200 g Käsewürfeln würzen, die andere mit 200 g Paprika und 30 g Oregano. Teig erneut gehen lassen und bei 170 Grad Umluft im Ofen backen.

  • Kräuterquark:

  • 500 g Quark, 50 ml Milch mit verschiedenen Kräutern der Saison mischen; Quark anschließend mit Knoblauch, Zitrone und Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Grillgemüse:

  • Zucchini, Tomaten und Paprika mit Öl betröpfeln, mit Salz würzen und in Alufolie eingepackt auf den Grill legen.

Kunstwerke aus Gemüse

Am Nebentisch geht es genauso fleißig zu. Dort zeigt Küchenchef Martin Küschner den Mädchen und Jungen, wie sie ganz einfach Grillgemüse zubereiten können. Auf dem Tisch liegen rote Tomaten, grüne Paprika, Zucchini und Spargel. Die Miniköche schnippeln mit ihren bunten Messern alles in kleine Stücke. Dann wird es kreativ. Jeder darf kleine Portionen mit einem Schuss Öl in Alufolie einpacken. Dabei basteln die Miniköche in ihrem Eifer schon mal echte Kunstwerke aus aufgetürmtem Gemüse, auch wenn am Ende alles in der Folie verschwindet. Essen ist eben auch etwas fürs Auge.

Zwischen den Vorbereitungen machen die Küchenchefs mit den Kindern einen Abstecher in den Kräutergarten des Hauses.

Dieser befindet sich auf der Brücke vor dem Biegarten. Begeistert schnüffeln die Kinder an den Blättern und versuchen die Gewürze zu erraten. Zurück in der Küche spielen Kräuter erneut eine wichtige Rolle: Die Kinder machen Folienkartoffel mit Kräuterquark.

Am Nebentisch werden derweil würzige Brote gebacken. Auch hier heißt es wieder schnippeln: diesmal Käse und Paprika. Aus Mehl, Hefe, Salz und Wasser kneten die Kinder einen Teig und teilen ihn in zwei Hälften.

In eine Hälfte geben sie Käse und Röstzwiebeln, in die andere Paprika und Oregano. Bevor das Fleisch auf den Grill kommt, gibt Bedienung Christine Wilsch den Miniköchen noch Tipps in Sachen Serviettenfalten.

Dann brutzelt es endlich auf dem Grill und die Miniköche können sich das Fleisch und die Beilagen im Biergarten schmecken lassen.

Miniköche lernen grillen

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht