MyMz
Anzeige

Endspurt

Langquaid hieß die Narren willkommen

„Langquasia“ erlebte am Faschingssonntag einen Besucheransturm. Tausende von Maschkerer sorgten für Stimmung.
Von Josef Eder

Um immer hoch die Beine hieß es bei der Siegonia Siegenburg Fotos: Josef Eder
Um immer hoch die Beine hieß es bei der Siegonia Siegenburg Fotos: Josef Eder

Langquaid.Sambatrommler aus Mainburg führten den langen Narrenzug in die Faschingshochburg „Langquasia“. 57 Motivwagen und Fußgruppen schlängelten sich über den Marktplatz vorbei am Rathaus. Hier und weiter standen die Kostümierten, dicht gedrängt teilweise in Sechserreihen. Circa 10 000 Zuschauer, so die Schätzung von Gemeindeoberhaupt Herbert Blaschek, verfolgten am Sonntagnachmittag den Faschingszug. Um die 1000 Zugteilnehmer waren gemeldet.

Der Schlachtruf „Helau - Laberau bleib blau“, schallte über den ansonsten so beschaulichen Langquaider Marktplatz. Die Teugonia mit Garde und Prinzenpaar war dabei. Und: Die Teugner Tollität Patrick I. ist ein Langquaider und hatte an der Seite „Ihrer Lieblichkeit“ Corinna I. ein Heimspiel. Die Siegonia Siegenburg war natürlich ebenfalls mit Prinzenpaar und Hofstaat angereist.

Die Fußgruppe: Rettet die Bienen, war ein Augenschmaus. Männer in Strumpfhosen und Highheels bewiesen viel Standfestigkeit auf dem Kopfsteinpflaster. Einer sagte: „Jetzt weiß ich, wie es unseren Frauen ergeht, wenn sie mit diesem Schuhwerk unterwegs sind“.

Der KDFB Langquaid nahm die Stars aufs Korn. Der Berliner Flughafen, die Bundeswehr, Kolumbien, die bayerische Raumfahrt sowie Lokalpolitik waren Thema.

Die aufwendig gestalteten Wagen wurden von PS starken Traktoren gezogen, die die Vorderseite der Wägen, das eigentliche Sahnestück, leider meist in der Gänze verdeckten. Auf den teilweise vier Meter Wagen tanzten und schunkelten die Maskierten. Manche schaukelten aufgrund ihrer Höhe. Schade fanden einige Zuschauer, dass die Musik auf den Wägen so laut war. „Bumm, Bumm“ hörte man. Gemütliche Faschings- und Karnevalsschlager, intoniert von Blaskapellen oder Spielmannszügen: leider Fehlanzeige. Aber dennoch ein schöner Faschingszug mit vielen thematischen Anspielungen, die auch zum Nachdenken anregen. Nach dem dem Umzug gab es eine Faschingsparty am Marktplatz.

Alles über den Fasching im Landkreis Kelheim finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht