MyMz
Anzeige

Fasching

Langquaid wird zur Partymeile

Es wird bunt und es wird närrisch: Mehr als 50 Gruppen ziehen am Sonntag im Faschingszug durch Langquaid
Von Petra Croitoru

Nächsten Sonntag findet wieder der traditionelle Faschingsumzug in Langquaid statt. Mehr als 50 Gruppen nehmen teil, tausende faschingsbegeisterte Besucher werden erwartet. Foto: Melanie Feldmeier
Nächsten Sonntag findet wieder der traditionelle Faschingsumzug in Langquaid statt. Mehr als 50 Gruppen nehmen teil, tausende faschingsbegeisterte Besucher werden erwartet. Foto: Melanie Feldmeier

Langquaid. Am Faschingssonntag, den 3. März, ist es endlich wieder soweit. Ab 14 Uhr, wenn sich der große Gaudiwurm durch die Straßen schlängelt, verwandelt sich der sonst so beschauliche Langquaider Marktplatz in die Faschingshochburg „Langquasia“.

In seiner 15. Auflage, nach vorhergehender 25-jähriger Pause, will sich der große Faschingsumzug als Besuchermagnet präsentieren, bei dem tausende Faschingsbegeisterte aus nah und fern die Straßen säumen sollen.

Mehr als 50 Gruppen, die mit weit über 500 Teilnehmern mit ihren beeindruckenden Motivwägen und tollen Kostümen für eine ausgelassene und fröhliche Faschingsstimmung sorgen wollen, haben sich laut Cheforganisator Johann Ettengruber bereits angemeldet. „Weitere Interessierte sollen sich aber mit der Anmeldung beeilen, damit die Planungen abgeschlossen werden können“, sagt Ettengruber. Bei den bereits angemeldeten Gruppen laufen die letzten Planungen auf Hochtouren.

Geheim bleibt aber bis zum Schluss, welche kreativen Ideen und witzigen Kostüme die Vereine, Verbände und private Gruppen heuer ins Szene setzen werden. „Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und die Teilnehmer arbeiten schon emsig an ihren Kostümen und Wägen“, weiß Cheforganisator Johann Ettengruber. Was er aber verraten kann, ist, dass sich auch in diesem Jahr wieder viele neue Vereine und Gruppen unter die „alten Hasen“ mischen werden.

Der Zug formiert sich am Bahnhofsplatz und zieht über den Heuweg und die Leierndorferstraße dann Richtung Marktplatz, wo Niklas Neumeyer die einzelnen Gruppen wieder traditionell mit lustigen Kommentaren vorstellt. In der Rottenburgerstraße dreht der Gaudiwurm und begegnet sich dann beim Zurückgehen selbst. Rund um den Marktplatz werden die ortsansässigen Vereine und Gruppen die Faschingsnarren und -närrinnen wieder bestens mit Essen und Getränken versorgen. Wie in den vergangenen beiden Jahren sorgen auch heuer wieder die Ortsfeuerwehren für die Sicherheit der Zuschauer während des Umzuges.

Wenn dann der Gaudiwurm über den Marktplatz gezogen ist, soll aber noch lange nicht Schluss sein. DJ Schoferl will am Marktplatz in bekannt witziger Weise einen Hit nach dem anderen auflegen und für eine gewaltige Faschingsparty sorgen. Auf der Bühne am Marktplatz will die Siegenburger Prinzengarde eine tolle Showeinlage bieten. Also heißt es für die Närrinnen und Narren am Faschingssonntag auf nach Langquaid, denn dann heißt es wieder: „Helau! Laaberau bleibt blau!“

Interessierte Gruppen, die noch beim Gaudiwurm mitmachen möchten, können sich noch bei Johann Ettengruber unter der Telefonnummer (0 94 52) 94 29 46 anmelden.

Alles zur Faschingssaison 2018/19 lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht