MyMz
Anzeige

Theater

Mit bewährter Truppe ins Jubiläumsjahr

Gerlinde Göttfried bleibt am Ruder beim Tanz- und Theaterverein Biburg. 2020 steht das 30-Jährige an.
Von Wolfgang Abeltshauser

Komödien sind die Spezialität der Biburger Schauspielerinnen und Schauspieler.Foto: Abeltshauser/Archiv
Komödien sind die Spezialität der Biburger Schauspielerinnen und Schauspieler.Foto: Abeltshauser/Archiv

Biburg.Mit der bewährten Führungsmannschaft geht der Tanz- und Theaterverein Biburg (TuT) in sein Jubiläumsjahr. Das ergben die Wahlen. 2020 werden es 30 Jahre, dass sich die Formation gegründet hat. Es soll einen Festtag im Sommer geben. Mit den Details will die im Amt bestätigte Vorsitzende Gerlinde Göttfried noch nicht so recht heraus mit der Sprache. Denn es stünden weitere Gremiumssitzungen an. Einige Fragezeichen gibt es auch noch beim Stück, das wie immer im Herbst aufgeführt werden soll.

Noch vor wenigen Tagen beklagte die Chefin im Gespräch mit unserem Medienhaus ein Manko bei den männlichen Schauspielern. Deren Zahl sei arg zusammengeschrumpft. Da hat wohl der MZ-Bericht dazu geholfen.

Zahl der Kinder steigt.

Jetzt sind es zumindest so viele Herren, dass Regisseurin Sandra Gemeinwieser darüber nachdenke, welches Stück nun eingeübt werden soll. Ursprünglich habe man sich auf die Suche nach einem Text gemacht, für den es nicht viele männliche Rollen brauche. Und nun das. Die Biburger lassen ihren TuT eben doch nicht im Stich. Und was den Nachwuchs betrifft, gibt es ohnehin nichts zu meckern: Die Kindergruppe ist stetig am wachsen.

Deshalb sei es eine klare Sache, dass die auch am Jubiläumstag eine Rolle spielen werde. Auf einen einzigen Festtag haben sich die Teilnehmer an der jüngsten Jahresversammlung geeinigt. Das Jubiläum im größeren Stil zu begehen, könne sich auch die Vorsitzende ehrlicherweise nicht vorstellen. Das Freilichttheater, das vor fünf Jahren zum 25. Geburtstag im Klosterinnenhof aufgeführt wurde, habe damals viele Anstrengungen benötigt. Daran könne sich noch jeder erinnern. Eine Feier unter freiem Himmel soll es aber auch diesmal geben. So viel steht fest. Einen Standort gebe es aber noch nicht – auch kein festgezurrtes Programm. Einig sei man sich, dass der Tag mit einem Gottesdienst beginnen soll. Ob es Ehrungen für verdiente Mitglieder gibt – und in welchem Umfang – müsse erst noch entschieden werden.

Vergnügliche Stunden für die Gäste

Grundsätzlich sei vorgesehen, dass die Schauspieler ihren Gästen einige vergnügliche Stunden bieten wollen. Wie das genau aussehen soll, wollte Göttfried noch nicht verraten. Ein Extrastück mit mehreren Aufführungsterminen, wie es vor fünf Jahren der Fall war, soll nicht eingeübt werden. Deshalb wird es im kommenden Jahr auch keine Änderungen im grundsätzlichen Spielplan geben. Auch dann wird im Herbst ein Stück aufgeführt.

Mit bewährter Truppe ins Jubiläumsjahr

  • Vorsitzende:

    Gerlinde Göttfried

  • Stellvertreterin:

    Johanna Huber

  • Schriftführer:

    Matthias Metzger; der Posten war bisher vakant.

  • Kassier:

    Thomas Englisch

  • Beiräte:

    Anna Süßbauer und Andreas Hirn

  • Regisseurin:

    Sandra Gmeinwieser

Derzeit sieht es noch ganz danach aus, dass dies wieder in der Gemeindekanzlei stattfindet. Allerdings hat sich Bürgermeister Thomas Zachmayer in der Vereinsversammlung dafür ausgesprochen, am Plan eines Bürgersaals festhalten zu wollen. Den könnte dann auch der TuT für seine Veranstaltungen nutzen. Ob und wenn wann dies Wirklichkeit wird, könne jetzt aber noch niemand sagen. Im Gemeinderat gab es Kritik wegen zu hoher Kosten.

Weitere Artikel über Biburg finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht