MyMz
Anzeige

Ausbildung

So viele Angebote wie niemals zuvor

Die Firmen buhlen um Nachwuchs. Bei der Berufsinfomesse in Neustadt präsentieren 62 Betriebe ihre Ausbildungsmöglichkeiten.
Von Jochen Dannenberg

Auszubildende erklären, worauf es im jeweiligen Beruf ankommt.Auch darum geht es beim „Tag der beruflichen Orientierung“ in Neustadt.
Auszubildende erklären, worauf es im jeweiligen Beruf ankommt.Auch darum geht es beim „Tag der beruflichen Orientierung“ in Neustadt. Foto: Rudloff, Archiv

Neustadt. Harald Wintersberger, Konrektor der Anton-Balster-Mittelschule in Neustadt, kann es kaum fassen: Das Angebot beim „Tag der beruflichen Orientierung“, der am 27. Februar an der Mittelschule stattfinden soll, übertrifft alle Erwartungen. Das Angebot ist so groß wie nie zuvor. „62 Firmen, Behörden, Schulen und Akademien stellen sich bei der Berufsinfomesse vor. So viele waren es noch nie“, sagt Wintersberger. Und Angela Drexler, Berufsberaterin bei der Bundesagentur für Arbeit in Kelheim, ergänzt: „Wir haben einigen Betrieben, die dabei sein wollten, absagen müssen.“

„Der Grund ist“, ergänzt die Berufsberaterin, „wir müssen durchwechseln, damit jeder mal drankommt.“ Das wiederum bedeutet, dass für einen Ausbildungsberuf vielleicht nur eine Firma vertreten ist, was aber wiederum nicht bedeutet, dass nur diese eine Firma Auszubildende in diesem Beruf sucht. Letzthin, betont Harald Wintersberger, gehe es auch um den Platz. Bereits jetzt stoße die Veranstaltung an ihre räumlichen Grenzen: Einige Betriebe werden auf den Flur zum benachbarten Hallenbad ausweichen müssen.

Gemeinsame Aktion

Die Veranstaltung, die abwechselnd in Neustadt und in Abensberg stattfindet und von der Anton-Balster-Mittelschule, der Johann-Turmair-Realschule, der Cabrinischule und der Bundesagentur für Arbeit organisiert wird, profitiert von der Lage am Arbeitsmarkt. Auch wenn hier die Zahl der Arbeitslosen aufgrund des Winters zuletzt leicht gestiegen ist, ist die Nachfrage nach Personal in der Region im vorigen Jahr erneut gestiegen. So betrug die Arbeitslosenquote zu Jahresbeginn 2,5 Prozent und damit 0,2 Prozent unter dem Niveau des Dezember 2014. Zunehmend war in den vorigen Jahren bei den Arbeitgebern die Nachfrage nach Auszubildenden zu spüren.

Das spiegelt sich auch bei der Berufsinfomesse in Neustadt wieder. Hier stellen sich nicht nur Industrie-, sondern auch Handwerksbetriebe, Behörden und Schulen vor. Die Palette der Ausbildungsmöglichkeiten reicht von Flugzeugbauern über Mechatroniker, Friseure, kaufmännische Berufe, Beamtenlaufbahnen, Schreiner und Elektroberufe bis hin zu Physiotherapeuten und sowie Berufe in der Krankenpflege. Neu dabei ist in diesem Jahr das Finanzamt Kelheim.

Vorführungen und Vorträge

Der Vorteil der Veranstaltung ist die ungezwungene Form, in der sich Betriebe und potenzieller Nachwuchs begegnen. „Es ist ein ungezwungener Rahmen“, stellt Angela Drexler fest. Es gehe bei der Berufsinfomesse um die Vorstufe zu einem Bewerbungsgespräch. „Für die Jugendlichen ist es eine gute Gelegenheit, sich zu informieren und die Ausbilder kennenzulernen.“ Dazu trage auch bei, dass viele Firmen ihre älteren Auszubildenden mitbringen und die Schülerinnen und Schüler gewissermaßen mit Gleichaltrigen sprechen könnten, erklärt Harald Wintersberger. Zum „Tag der beruflichen Orientierung“ gehören neben etlichen praktischen Vorführungen auch mehrere Dutzend Vorträge.

Zielgruppen der Berufsinfomesse sind nicht nur Schülerinnen und Schüler der beteiligten Schulen. Zwar heißt es auf dem Flyer für die Veranstaltung, dass die Berufsinfomesse für Schülerinnen und Schüler der Entlassjahrgänge 2016 und 2017 gedacht sei. Unter den Interessenten für eine Berufsausbildung werden aber auch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus dem Berufsbildungswerk Abensberg sein.

Gern gesehen sind auch Jugendlichen aus den neunten Klassen. „Teilnehmen können ferner die jetzigen achten Klassen“, sagt Franz Hottner, der als Lehrer an der Anton-Balster-Schule auch für die Organisation des „Tages der beruflichen Orientierung“ verantwortlich ist. Er betont, er habe es „nicht selten erlebt“, dass sich Jugendliche bei der Veranstaltung noch ganz schnell einen Praktikumsplatz gesichert hätten.

Berufsinfomesse in Neustadt

  • Orientierung:

    Der „Tag der beruflichen Orientierung“ findet am 27. Februar in der Anton-Balster-Mittelschule statt. Beginn der Veranstaltung ist um 9 Uhr, das Ende um 14 Uhr.

  • Angebot:

    62 Firmen, Schulen und Behörden stellen ihre Angebote zur Berufswahl vor. Zum Programm gehören 42 Vorträge und etliche praktische Vorführungen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht