MyMz
Anzeige

Faschingszug endet mit Körperverletzung

Am Sonntag kam es beim Faschingstreiben in Deising zu einer Auseinandersetzung. Ein Vater-Sohn-Gespann wurde handgreiflich.

Fünf Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurden verletzt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Fünf Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurden verletzt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Riedenburg.Am Sonntag fand in Deising bei Riedenburg ein Faschingsumzug mit anschließendem Faschingstreiben statt. Die Veranstaltung war gut besucht, leider kam es am Abend zu einer zu einer unschönen Auseinandersetzung zwischen einem Vater-Sohn-Gespann und dem Sicherheitsdienst.

Ein 17-Jähriger aus dem Landkreis Neumarkt wurde am Sonntagabend gegen 20 Uhr aus dem Festzelt gebracht, da er dort keinen Zutritt hatte. Vor dem Zelt eskalierte die Situation und es entwickelte sich eine handfeste Auseinandersetzung zwischen dem 17-Jährigen und zwei Sicherheitsdienstmitarbeitern. Bei der Rangelei wurde der 17-Jährige zu Boden gebracht.

Fasching

Kunterbunter Narrentreff im Altmühltal

Einer der farbenprächtigsten Faschingszüge der Region zog sich am Sonntag durch das Besenbinderreich bei Meihern.

Der 51-jährige Vater des Jugendlichen mischte sich dann ebenfalls in das Gerangel ein, da sein Sohn nach eigenen Angaben mit überzogener Härte von den Security-Mitarbeitern behandelt wurde.

Zwischenzeitlich kamen noch weitere Securities zu dem Gerangel hinzu. Letztendlich kamen alle Beteiligten mit leichten Verletzungen davon. Vater und Sohn wurde schließlich ein Platzverweis erteilt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Gefährlicher Körperverletzung gegen fünf Sicherheitsdienst-Mitarbeiter und das Vater-Sohn-Gespann aufgenommen.

Mehr Polizeimeldungen aus Kelheim und der Region lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht